Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Preview: Piraten & Sharks im Doppelpack

Gleich zwei Stadt-Duelle in Hamburg, rheinische Wochen und ein Frankfurter Überraschungspaket, das sind die Stichworte vor dem nächsten Spieltag in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) und Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) am kommenden Wochenende. Wer am Sonntag in den Hallen der Republik unterwegs ist und sich via Social Media mitteilen will, kann das unter den Hashtags #NBBLGameday bzw. #JBBLGameday tun.

Während sich die U19-Mannschaft von ALBA BERLIN auf ihrer China-Reise befindet (hier geht es zum entsprechenden Bericht) und das Spiel gegen die AB Baskets auf den 17. Januar 2016 verlegt wurde, konzentriert sich das Interesse in der Division Nordost am 2. Spieltag auf das ewig junge Stadt-Derby zwischen den Piraten und den Sharks aus Hamburg. Beide sind am vergangenen Wochenende mit einem Sieg in die neue NBBL-Saison gestartet: Die Piraten gewannen bei den Junior Löwen Braunschweig dank 24 Punkten von Louis Olinde mit 94:83, die Sharks siegten zu Hause gegen die Blue Giants Neustadt mit 67:61; Joao Paulo von der Wense Goncalves legte dabei für die Hanseaten 17 Punkte und 16 Rebounds ab. „Das Spiel gegen die Piraten ist für meine Jungs immer einer der Höhepunkte des Jahres“, unterstreicht Sharks-Coach Lars Mittwollen, der signifikante Unterschiede zwischen beiden Klubs sieht: „Wir haben keinen Bundesligaverein in unserem Rücken. Die Sharks Hamburg sind immer noch geprägt durch ehrenamtliches Engagement und die Unterstützung kleinerer Unternehmen, die in der Region verwurzelt sind. Was uns an Geld fehlt, müssen wir durch Herzblut und Leidenschaft auffangen.“
Hier geht es zu den Paarungen in der Division Nordost.

Teil II der rheinischen Wochen für das Team Bonn/Rhöndorf: Nach der Heimniederlage gegen die RheinStars Köln (73:80) steht nun das Auswärtsspiel beim TSV Bayer Leverkusen auf dem Programm. Auch die Bayer-Boys sind mit einer Niederlage in die Spielzeit gestartet: Bei den Young Dragons Quakenbrück, bei denen etwas überraschend Top-Talent Isaiah Hartenstein mitspielte, verloren sie deutlich mit 65:79. Entsprechend motiviert dürften beide Teams sein, im rheinischen Duell die ersten Punkte der Saison einzufahren.
Die Spieltags-Paarungen in der Division Nordwest gibt es hier.

Mit einem Heimspiel gegen die Porsche BBA Ludwigsburg startet NBBL-Vizemeister Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS am 2. Spieltag der Division Südwest in die Saison. Gespannt sein darf man, welche Akteure für die Hessen auflaufen werden: Neben ihrem „Star“ Niklas Kiel, der am vergangenen Wochenende das ProB-Team der Frankfurter mit 33 Punkten und 17 Rebounds zum 77:76-Sieg beim Team Ehingen Urspring führte, gehören zum NBBL-Kader auch prominente Zugänge wie Jona Hoffmann (Langen) und Garai Zeeb (Bremerhaven). Die Barockstädter reisen derweil mit breiter Brust an, landeten sie zum Saisonauftakt dank 15 Punkten und elf Rebounds von Eyke Prahst doch einen deutlichen 80:62-Sieg über die Junior Baskets Rhein Neckar.
Hier geht es zu den Spielen der Division Südwest am Wochenende.

Bereits der 4. Spieltag steht in der Division Südost auf dem Programm. In einer vorgezogenen Partie setzte sich am Mittwochabend die NINERS Academy bei Science City Jena mit 94:78 durch und feierte damit den ersten Saisonsieg. Überragender Akteur bei den Chemnitzern war Jonas Richter mit 29 Punkten und acht Rebounds, für Jena erzielte Lukas Wank 19 Zähler. Die restlichen Paarungen des kommenden Spieltags gibt es hier.
Analog zur NBBL steht auch in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) in der Division Nord das Derby zwischen den Piraten und Sharks aus Hamburg auf dem Programm. Die U16-Teams beider Klubs kreuzen um 12.30 Uhr die Klingen, drei Stunden erfolgt der Tip-Off zwischen den U19-Teams. Im Nordosten empfängt das von Ex-Profi Vladimir Bogojevic gecoachte Team von ALBA Berlin den Stadtrivalen DBV Charlottenburg. Die Albatrosse feierten am vergangenen Sonntag beim 80:51-Sieg in Braunschweig einen gelungenen Saisonauftakt, Charlottenburg machte es spannender und siegte hauchdünn mit 59:58 gegen BBT Göttingen.

Im Nordwesten hatten sich sowohl der UBC Münster als auch das Giants Düsseldorf Junior Team den Saisonstart anders vorgestellt: Münster verlor mit 54:77 in Quakenbrück, Düsseldorf hatte zu Hause gegen die finke baskets Paderborn mit 61:81 das Nachsehen. Am Sonntag treffen beide Klubs in der Halle des UBC aufeinander. So gut wie alle Teams der Division West sind entlang der Rhein-Schiene angesiedelt, Derbys somit fast an der Tagesordnung. Am kommenden Wochenende empfängt das Team Bonn/Rhöndorf die RheinStars aus Köln, beide haben bereits jeweils einen Sieg auf der Habenseite.

Der U16-Nachwuchs der Brose Baskets Bamberg geht seit dieser Saison in der Division Mitte unter dem Dach der Regnitztal Baskets auf Korbjagd, insofern war der 61:52-Sieg in Nürnberg der erste JBBL-Erfolg der Regnitztaler Vereinsgeschichte. Am Sonntag empfangen die Franken die Youngster der Spielgemeinschaft Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS, die ebenfalls mit einem Sieg gestartet waren (77:73 über die SG RheinHessen). Im Osten stehen derweil gleich zwei Ost-Duelle auf dem Programm: Das Uni-Riesen Leipzig Junior Team empfängt den Nachwuchs von Science City Jena, während die NINERS Academy aus Chemnitz auf die MBC Jungwölfe trifft.

Auf den dritten Saisonsieg spekulieren die Young Tigers Tübingen in der Division Südwest: Nach Erfolgen gegen Karlsruhe und Speyer treffen die Jungtiger nun auf den USC Freiburg, der noch auf den ersten doppelten Punktgewinn wartet. Nur eine Begegnung steht am Wochenende im Südosten auf dem Programm: Der FC Bayern München empfängt den FC Augsburg.
PM: NBBL gGmbH / JF
Foto: Sharks Hamburg

23.10.2015|