Paderborn: Kämpferische Topleistung

In einem bis zum Schluss spannenden und knappen Spiel setzte sich die U16 am der finke baskets am Sonntag mit 76:66 gegen das Giants Düsseldorf Junior Team durch. Dadurch belegt man nun Tabellenplatz 2 der Division Nordwest. Im ersten Viertel erlebten die Zuschauer ein sehr dynamisches Spiel – es reihten sich Punkte an Punkte auf beiden Seiten (23:21). Auf Düsseldorfer Seite war es besonders Julius Wesemann (17 Punkte, 4-5 Dreier), der beinahe jeden Wurf gnadenlos versenkte. Im zweiten Viertel blieb das Spiel knapp – zur Halbzeit hieß es 37:36 für Paderborn.

„Zum Ende der ersten Halbzeit und im dritten Viertel haben wir einige Fehler gemacht“, fasst Coach Nikola Milosevic zusammen. So mangelte es im Angriff teilweise wieder an der notwendigen Ballbewegung. Auch die quirligen Aufbauspieler der Gäste machten den Schützlingen von Nikola Milosevic und Michael Moritz zu schaffen. „Doch im vierten Viertel haben wir gezeigt, was wir können“, so Milosevic. Seine Mannschaft zwang die Rheinländer in der Schlussphase zu einigen Ballverlusten (insgesamt 26 an der Zahl), von denen insbesondere der unermüdlich kämpfende Kingsley Obayuwana (18 Punkte, 8 Rebounds, 5 Steals) profitieren konnte. Und auch Topscorer Alexander Engel (21 Zähler insgesamt) drehte in der Schlussphase wieder auf. Milosevic: „Glückwunsch an meine Mannschaft. Düsseldorf war ein starker Gegner und hat gut getroffen (8-15 Dreier), aber die Verteidigung war der Schlüssel zum Sieg“.

Punkte: Engel (21), Mayer (12), Demirbas (9), Osterholz (0), Niggemeyer (dnp), Petrie (0), Darende (0), Obayuwana (18), Kleinkes (0), Jostmann (10), Gewecke (6)

 

PM: finke baskets

07.12.2015|