Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Paderborn: Sieg gegen Hagen

Redlich verdient hatte sich die Paderborner U19 ihren ersten Saisonsieg im Auftaktspiel gegen Phoenix Hagen. Trotz erheblichen Nachteilen auf den großen Positionen kämpften sich die finke baskets durch die Partie und gewannen am Ende mit 66:51. „Ich bin zufrieden und stolz auf meine Mannschaft. Jeder hat gesehen, dass wir dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten“, urteile Coach Artur Gacaev. Dessen Mannschaft startete mit viel Aggressivität ins Spiel und konnte die Hagener zu einigen Ballverlusten zwingen. Zudem lief im Angriff der Ball gut und besonders Luca Kahl konnte seine Schnelligkeit gegen seine Gegenspieler ausnutzen. Zur Halbzeit lagen die Ostwestfalen mit 39:31 in Front – lediglich Hagens Aufbauspieler Jasper Günther hielt seine Mannschaft in der Partie.

Und auch in der zweiten Halbzeit machten die Domstädter da weiter, wo sie vor der Pause aufgehört hatten. Insgesamt zwang man die Gäste aus dem Ruhrgebiet zu ganzen 29 Ballverlusten. Im Angriff zeigten in der zweiten Hälfte besonders Fritz Hemschemeier und Hanno Kretschmann ihr Können. Dass die Hagener ihre Größenvorteile nicht ausnutzen konnten, ist besonders Julius Borkens (8 Rebounds) und Ferdinand Roth (9 Rebounds) zu verdanken. „Wir haben unsere Stärken in der Defensive und im Teamspiel aufs Feld gebracht“, so Trainer Gacaev.

Punkte: Yagiz (2), Kretschmann (15), Hemschemeier (19), Freitag (3), Transchel (5), Borkens (0), Rixe (0), Jackson, D. (0), Roth (4), Kahl (18), Jackson, J. (0)

 

PM: finke baskets

21.10.2015|