Paderborn: Enttäuschende Leistung

Im Spiel zum Rückrundenauftakt in der JBBL-Hauptrundengruppe 1 hat die Paderborner-JBBL-Mannschaft einen herben Rückschlag einstecken müssen. Daheim verlor man gegen die Hamburg Sharks mit 70:81.

Zwar gewann man das erste Viertel mit 22:20, doch von da an nahm die Intensität auf Seiten der Gastgeber stetig ab. Im zweiten Viertel drehte Hamburgs Guard Tim Lang auf (insgesamt 33 Punkte, 6-8 Dreier), der von nun an von den Ostwestfalen überhaupt nicht mehr zu stoppen war und dann auch schwierigste Würfe verwandeln konnte (Halbzeitstand: 37:48).

Nach der Halbzeitpause fingen sich die Gastgeber wieder ein wenig, doch in den entscheidenen Situationen hatten die Hansestädter immer die richtige Antwort parat. „Wir haben überhaupt nicht als Team gespielt – sowohl im Angriff, als auch in der Verteidigung. Wir haben absolut verdient verloren“, kommentierte ein enttäuschter Nikola Milosevic, JBBL-Coach, nach dem Spiel. Im Kampf um die Playoff-Plätze bleibt seine Mannschaft trotz der Niederlage auf Platz 3 der Hauptrundengruppe.

Punkte: Reimer (5), Engel (12), Mayer (18), Demirbas (6), Osterholz (0), Niggemeyer (2), Petrie (2), Obayuwana (12), Kleinkes (4), Jostmann (9), Gewecke (0)

 

PM: finke baskets Paderborn

07.03.2016|