Paderborn: Einbruch nach der Halbzeit

Die U19 muss weiter auf ihren ersten Auswärtssieg warten: In Köln zogen die Baskets gegen die RheinStars mit 69:84 den Kürzeren. Dabei sah es in der ersten Halbzeit gar nicht so schlecht aus – danach jedoch ging den Paderborner die Puste aus. Von Verletzungsproblemen geplagt trat die Mannschaft vom Trainergespann Gacaev/Nolden mit nur neun Spielern an.

Nach dem ersten Viertel führten die Gäste mit 16:11 – zur Halbzeit war mit einem Rückstand von 32:33 noch alles offen. Doch danach zeigte sich, dass den meisten Spielern die Partien im Herrenbereich vom Samstag in den Beinen steckten. Mit 55 zu 36 konnten die Rheinländer das Reboundduell gegen die kleine Paderborner Mannschaft deutlich für sich entscheiden. Kölns Antonio Pilipovic (26 Punkte, 16 Rebounds, 6-9 Dreier) erwischte zudem einen Sahnetag.

Punkte: Yagiz (0), Kretschmann (12), Hemschemeier (16), Freitag (13), Franke (2), Roth (3), Kahl (14), Dübbelde (9)

 

PM: Paderborn Baskets

16.11.2015|