Paderborn: Der härteste Brocken

Nach einem spielfreien Wochenende wartet der wohl härteste Brocken der NBBL-Hauptrunde auf die U19 der finke baskets. Diese gastiert am Samstagmittag bei den Young Dragons in Quakenbrück. Bisher tragen die Niedersachsen eine weiße Weste und siegten gegen Leverkusen (79:65) Hagen (81:72), Göttingen (96:61) und Giessen (87:74). Das verwundert jedoch die Wenigsten, denn auch nach dem freiwilligen Rückzug des Vereins aus der Beko-BBL im Sommer schaffte man es, die gute Jugendarbeit aufrechtzuerhalten und ein Team in der ProB aufzustellen.

Star der NBBL-Mannschaft ist natürlich Power Forward Isaiah Hartenstein, dem viele Experten eine große Karriere vorhersagen. Mit durchschnittlich 17.8 Punkten, 9.3 Rebounds und 4 Assists erfüllt der Sohn des Coaches Florian Hartenstein bisher auch die Erwartungen. Aber auch andere Spieler sollten nicht unerwähnt bleiben. Der gebürtige Lette Roberts Blumbergs zeigte mit knapp 17 Zählern pro Partie ebenso einen guten Saisonstart. Mit Torben Döding verfügen die „Drachen“ auch auf der Aufbauposition über einen Jugendnationalspieler. Für einige Experten sind die Dragons der diesjährige Favorit auf die NBBL-Meisterschaft.

So gesehen befinden sich die Gäste aus OWL also in einer bequemen Situation, hat man beim Favoriten doch nichts zu verlieren. Zuletzt war die Mannschaft von Verletzungsproblemen gezeichnet, das hat sich nun glücklicherweise gebessert. „Die Dragons sind individuell sehr stark, wir sind aber keineswegs chancenlos. Mit hundertprozentigem Einsatz ist alles möglich“, sagt Baskets-Trainer Artur Gacaev.

Anwurf ist bereits am Samstag, dem 28. November um 13:00 Uhr im Dragons Center in Quakenbrück.

PM: finke baskets Paderborn

28.11.2015|