Oldenburg: Optimistische Akademiker

Eine lange Vorbereitung neigt sich auch für das JBBL-Team der Baskets Akademie Weser-Ems dem Ende entgegen. Am Sonntag, 11 Uhr, treten die Oldenburger bei den Sharks Hamburg an und wollen mit einem Erfolg in die Saison starten. „Wir freuen uns richtig darauf, dass unsere Saison endlich wieder beginnt. Es war eine gute Vorbereitung, die sich allerdings auch über einen langen Zeitraum zog. Jetzt wollen wir uns endlich auf dem Parkett beweisen“, freut sich Headcoach Maxim Hoffmann auf die Saison, verleiht aber auch der Spannung vor dem Start Ausdruck. „Man weiß trotz der Vorbereitungsspiele nie genau, wie eine Mannschaft im Wettbewerb auftritt, auch wenn der Eindruck bisher sehr positiv ist.“

Grundsätzlich darf die Baskets Akademie Weser-Ems mit einigem Optimismus in die Saison schauen. Viele der im Kader befindlichen Spieler haben bereits im vergangenen Jahr Erfahrungen sammeln können, sei es in den Spielen auf dem Parkett oder im Training, so dass Headcoach Maxim Hoffmann auf einen breiten Kader vertrauen kann. Zudem verblieben mit Nationalspieler Nils Cöster und Melvin Papenfuß beide Führungsspieler der vergangenen Spielzeit im Team. Der Einzug in die Hauptrunde und der Kampf um die Playoffs scheint so erneut realistisch.

In der Gruppe Nord streitet sich die Baskets Akademie Weser-Ems in der Vorrunde mit sechs Mannschaften um drei Plätze für die Hauptrunde. Stärkster Konkurrent dürften dabei die Piraten Hamburg sein, die über zwei aktuelle Nationalspieler verfügen. Weitere Gegner sind die Eisbären Bremerhaven, die Junior Twisters Rendsburg und Lübeck Lynx. Am ersten Spieltag treffen die Oldenburger aber auf die Sharks Hamburg.

„Die Sharks sind eine gut gecoachte Mannschaft, die sich verbessert hat und guten Basketball spielt. Im Kader stehen nur wenige Spieler des Jahrgangs 2000, aber es gibt ein großes Potenzial an Talenten. Wir wollen in dieser Saison gegen jeden Gegner um den Sieg mitspielen, unsere Spieler besser machen und uns dadurch auch als Team entwickeln“, schaut Maxim Hoffmann auf den ersten Spieltag und die Spielzeit voraus.

PM: EWE Baskets Oldenburg

16.10.2015|