Oldenburg: Die weiße Weste wahren

Die Baskets Akademie Weser-Ems steht vor einem Doppelspieltag. Am Sonntag reisen sowohl die JBBL (U16) als auch die NBBL (U19) nach Bremerhaven. Das JBBL-Team kann dabei schon einen vorentscheidenden Schritt in Richtung Hauptrunde machen. Bei noch fünf ausstehenden Spielen hätte die Baskets Akademie mit einem Sieg bereits drei Erfolge Vorsprung auf den vierten Platz.

Die Eisbären Bremerhaven erlebten vor der Saison einen großen Umbruch im Team. Die Leistungsträger stiegen in die NBBL auf, so dass sich eine neue Hierarchie in der Mannschaft erst bilden muss. Das Ergebnis der Entwicklung wird sich möglicherweise erst in der neuen Spielzeit zeigen.

Aktuell rangieren die Eisbären auf dem dritten Tabellenplatz der Gruppe Nord. Zwei Siegen zum Auftakt folgten zuletzt zwei Niederlagen, dabei mussten die Gastgeber in der letzten Partie auf Arber Zeqiri verzichten, der die Mannschaft mit seinen Leistungen trägt. Zeqiri erzielt im Schnitt 25,3 Punkte und 11,3 Rebounds pro Partie, kein anderer Spieler kommt pro Begegnung über zehn Punkte.

„Wir haben Respekt vor den Eisbären, gerade in Bremerhaven wird das keine leichte Aufgabe. Die Mannschaft ist zwar noch in der Entwicklung, wird aber gegen uns mit hoher Motivation antreten. Wir sind als ungeschlagenes Team jetzt auch ein wenig die Gejagten und müssen auf der Hut sein“, äußert sich Headcoach Maxim Hoffmann zur anstehenden Aufgabe.

 

PM: EWE Baskets Oldenburg

28.11.2015|