Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Nürnberg: Perfektes Wochenende für den Falcons-Nachwuchs

Zwei Siege gab es am vergangenen Sonntag für die Nürnberg Falcons in Jugend und Nachwuchs Basketball Bundesliga, JBBL und NBBL. Im heimischen Dürer-Gymnasium gewann die U16 der Mittelfranken zum Abschluss der Relegation deutlich mit 82:62 (47:39) gegen die BIS Baskets Speyer und geht nun mit viel Selbstvertrauen in die anstehenden Playdowns. Spannender machte es da die U19 bei ihrem Gastspiel in Weißenfels. Die Partie gegen die MBC Junior Sixers wurde erst in der Verlängerung entschieden, nachdem die Gastgeber kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit wie der sichere Sieger aussahen. Die Siegesserie in der NBBL geht damit weiter.

Mit einem Erfolgserlebnis hat die JBBL-Mannschaft der Nürnberg Falcons die Relegation 2017/2018 beendet. 82:62 setzte man sich gegen die BIS Baskets Speyer durch. Zwar hatte der Ausgang der Spiels keinen Einfluss mehr auf die finale Platzierung der Nürnberger in Gruppe 3, doch die Falcons spielten von Beginn an so, als würde es nochmal um alles gehen und gewannen schlussendlich hoch verdient mit 20 Punkten Vorsprung. Das kam bei Fans und Trainer gleichermaßen gut an. „Wir haben mit viel Einsatz und Leidenschaft gespielt und auch einige Dinge ausprobiert. Nun gehen wir optimistisch in die Playdowns, in denen wir uns so schnell wie möglich für die neue Saison qualifizieren wollen“, so Resnik. In ihrer Gruppe landeten die Mittelfranken in der Endabrechnung auf dem undankbaren 3. Platz und verpassten damit nur knapp die Playoffs und den vorzeitigen Klassenerhalt. Erster und hoffentlich letzter Gegner in den Playdowns sind ab dem 4. März die Young Gladiators Trier, die in der gesamten Relegation sieglos blieben. Das erste Spiel findet in Nürnberg statt, eine Woche später treffen die beiden Mannschaften dann in Trier aufeinander. Gespielt wird im Modus Best-of-Three. „Wir werden uns nun intensiv auf dieses Match-Up vorbereiten. Ich glaube wir sind als Team so weit, dieser Drucksituation Stand zu halten. Unterschätzen werden wir Trier auf jeden Fall nicht“, blick Nürnbergs Coach auf die anstehenden Playdowns voraus.

Overtime-Thriller gegen Weißenfels

Auch die U19 der Nürnberg Falcons war am Sonntag siegreich. Dabei lieferte sich die Mannschaft von Markus Lempetzeder mit den MBC Junior Sixers einen wahren Thriller, der erst in der Verlängerung entschieden wurde – 65:72 (34:35). Nils Haßfurther traf wenige Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit den Dreier zum Ausgleich und machte damit die Overtime erst möglich. Dort erwiesen sich die Falcons dann als glücklichere zweier starker Mannschaften. „Für die Zuschauer war das heute eine sehr unterhaltsame Angelegenheit. Mich freut der Siegeswille meiner Mannschaft, dass wir in der Overtime einen kühlen Kopf bewahrt haben und trotz der kleinen Rotation die zwei Punkte mit nach Hause nehmen können. Mich freut nicht, dass wir nach dem vergleichsweise guten Start so stark nachgelassen haben und es überhaupt zu einer Verlängerung kommen musste“, kommentierte Coach Lempetzeder den 13. Saisonsieg seiner Mannschaft. Die Falcons bleiben damit weiterhin Tabellenführer und die einzige ungeschlagene Mannschaft in der Nachwuchs Basketball Bundesliga. Am 3. März kommt es daheim im Dürer-Gymnasium zum Derby mit dem Nachwuchs von Brose Bamberg. Tip-off ist um 13.00 Uhr. Stand jetzt, soll die Partie live auf www.nbbl-basketball.de übertragen werden.

 

PM: Nürnberg Falcons

20.02.2018|
×