Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Nürnberg: Ein Mann für den Nachwuchs – Felix Czerny

Für Nürnbergs Profi-Team wird es heute Abend ernst. Die Mannschaft startet auswärts in die Playoff-Viertelfinalserie gegen RASTA Vechta. Grund zur Freude gibt es bei den Mittelfranken indessen schon vor dem Spiel, denn mit Felix Czerny hat der Zweitligist einen der besten deutschen Nachwuchstrainer als neuen Sportlichen Leiter des Nürnberger Nachwuchsprogramms gewinnen können. Der 31-Jährige wird zudem in der Spielerentwicklung tätig sein und zum ProA-Trainerteam um Ralph Junge zählen. Dieser ist voll des Lobes für seinen ehemaligen Schüler und neuen Mitarbeiter.

Mit dem gebürtigen Deutsch-Schweizer an Bord, will rent4office Nürnberg die Entwicklung des eigenen Jugend- und Nachwuchsbereichs weiter vorantreiben. Czerny, soll die jungen Nachwuchsspieler sukzessive an den Profi-Bereich heranführen und bei deren Ausbildung federführend sein. Zudem wird er eine Mannschaft selbst betreuen und beim Training des Profi-Kaders mitwirken. Der ehemalige Urspringer ist voller Tatendrang und hat in Nürnberg viel vor. „Ich freue mich über die Chance, hier eigenverantwortlich zu arbeiten und meine Erfahrungen in der Arbeit mit jungen Basketballern weiterzugeben. Das Potential in Nürnberg und Umgebung ist riesig und ich will meinen Teil dazu beitragen, Basketballsport mehr Kindern und Jugendlichen näher zu bringen“ erklärt Czerny, der seine Tätigkeit am 1. Mai 2016 beginnen wird und einen echten Glücksfall für das Nürnberger Programm darstellt.

Erfolgreicher Spieler und Trainer

Felix Czerny ist in Basketball-Deutschland wahrlich kein Unbekannter und blickt auf eine sehr erfolgreiche Karriere als aktiver Spieler und Trainer zurück. Mit 14 Jahren war er einer der ersten Schüler an der Urspring Akademie und reifte dort im Laufe der Zeit zum A2-Nationalspieler. Als Spieler war er maßgeblich an der guten Entwicklung der Internatsschule beteiligt und schaffte im Trikot von Erdgas Ehingen/Urspringschule unter Coach Ralph Junge den Durchmarsch von der Oberliga bis in die 2. Basketball-Bundesliga. Mit 22 musste der gebürtige Tuttlinger seine Karriere aufgrund einer Rückenverletzung beenden. So begann er in Tübingen ein Studium (Sportpublizistik) und wurde von Ralph Junge als U19-Trainer in Urspring installiert. Von 2007 bis 2012 führte Czerny seine Mannschaft sechsmal ins Top4 der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) und gewann in vier Meisterschaften. Während dieser Zeit betreute Czerny unter anderem Christian Standhardinger, Akeem Vargas, Maurice Stuckey, Kevin Bright, Sid-Marlon Theis, Bogdan Radosavljevic, Malik Müller, Kenneth Ogbe, und Gavin Schilling und war maßgeblich an deren Ausbildung beteiligt.

Zwei Jahre FC Bayern, ein Jahr Ausland

2012 verließ Czerny seine Heimat und wurde Trainer der zweiten Herrenmannschaft und des NBBL Teams beim FC Bayern Basketball. Nach zwei erfolgreichen Spielzeiten zog es ihn dann für ein Jahr ins Ausland, wo er neue Erfahrungen sammelte und sich die Nachwuchsprogramme etlicher namhafter Basketball-Clubs, wie Madrid, Belgrad oder Rom anschaute und dort hospitierte. Im vergangenen Sommer war er Teil der „Reisegruppe Junge“ und begleitete rent4office Nürnberg auf eine zweiwöchige Turnier-Reise nach China, bevor er im Winter mit einem Team aus Nürnbergern und Urspringern in die USA aufbrach, um dort ein international hochkarätig besetztes Turnier zu spielen.

Ralph Junge: „Auszeichnung für unser Programm“

Nicht zuletzt aufgrund seiner guten Kontakte zu Nürnbergs Sportlichem Leiter, Ralph Junge, entschied sich der 31-Jährige, der in Basketball-Deutschland einen exzellenten Ruf genießt, für ein Engagement bei rent4office Nürnberg. Junge freut sich sehr auf die Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Schüler und Trainerkollegen. „Es ist eine Auszeichnung für unser Programm, dass sich Felix für uns entschieden hat. Wir haben über ein Jahrzehnt ein äußerst erfolgreiches Team gebildet. Mit dieser Qualität wollen wir im Jugend- und Profibereich die Ausbildung der Spieler hier in Nürnberg auf ein neues Niveau bringen. Für mich persönlich ist es eine große Freude, wieder mit Felix zusammenzuarbeiten“, so Nürnbergs Head Coach.

 

PM: rent4office Nürnberg

08.04.2016|