Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

NBBL Review: Göttingen und Jena schnuppern weiter an den Playoff-Rängen

Die BG Göttingen Juniors bleiben in der Hauptrunde 1 auf Tuchfühlung zu den Playoff-Rängen: Im Heimspiel gegen die Uni Baskets Paderborn landeten die Niedersachsen einen ungefährdeten 85:61-Erfolg. Mit einer Bilanz von vier Siegen und fünf Niederlagen belegen die Juniors nun Tabellenrang fünf, mit nur einem Sieg Rückstand auf den Vierten Piraten Hamburg. Im Kellerduell des Wochenendes setzte sich die Baskets Akademie Weser-Ems mit 64:55 gegen die Junior Löwen Braunschweig durch. Leo Alban war mit 18 Zählern erfolgreichster Scorer für die Oldenburger, während bei den Löwen offensiv fast nur Damjan Milutinovic (15) in Erscheinung trat.  Die Baskets Akademie hat nun zwei Siegen und sechs Niederlagen auf dem Konto, während die Braunschweiger mit einer Bilanz von 1/7 das Tabellenende zieren.

Die Tabelle der Hauptrunde 1

 

Kein Bein auf die Erde bekommen die Tennet young heroes in der Hauptrunde 3. Auch im achten Spiel gelang den Bayreuthern kein Sieg: Im Heimspiel gegen Science City Jena setzte es eine klare 57:77-Niederlage. Kristofer Krause avancierte „off the bench“ mit 17 Zählern zum Topscorer der Jenaer, während Lukas Pryszcz 18 Punkte für die Gastgeber erzielte. Jena hat nun ein ausgeglichenes Punktekonto (4/4), die young heroes stehen mit 0/8 am Tabellenende.

Die Tabelle der Hauptrunde 3

 

PM: NBBL gGmbH – JF

10.12.2017|