Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

NBBL Review: Falcons machen reiche Beute

Fünf Mannschaften sind nach sechs Spieltagen in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) noch ungeschlagen. Dabei gelang den Nürnberg Falcons das Husarenstück, sich beim U19-Nachwuchs von Brose Bamberg durchzusetzen und die alleinige Tabellenführung in der Hauptrunde 3 zu erobern. In Gruppe 1 läuft derweil alles auf ein Spitzenspiel am 1. Advent hinaus…

Die YOUNG RASTA DRAGONS und ALBA BERLIN ziehen immer einsamer ihre Kreise an der Spitze der Hauptrundengruppe 1: Auch am vergangenen Wochenende konnten beide von den Verfolgern aus Hamburg Bremerhaven nicht gestoppt werden. Die Jungdrachen gewannen bei den Eisbären mit sage und schreibe 114:40, der Berliner 114:60-Sieg über die Piraten Hamburg war nicht minder deutlich. Bei den Albatrossen überragte Lorenz Brennecke mit 26 Zählern und 16 Rebounds in nur 25 Minuten Spielzeit (Effektivität 38). Berlin und die YOUNG RASTA DRAGONS führen die Tabelle verlustpunktfrei an; am 3. Dezember kommt es in Quakenbrück zum direkten Duell zwischen den beiden Spitzenteams.

Alle Ergebnisse und die Tabelle der Hauptrunde 1 auf einen Blick

 

Auch in Gruppe 2 gibt es noch ein ungeschlagenes Team: Die Phoenix Hagen Juniors bezwangen am Sonntag Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS knapp mit 75:72 und feierten im fünften Spiel den fünften Sieg. Japser Günther und Arbnor Voca steuerten jeweils 18 Zähler zum Sieg der Westfalen bei, Frankfurt bestand offensiv im Grunde nur aus Maximilian Begue (30 Punkte). Das andere Ende der Tabelle zieren die Schoder Junior-Giraffen Langen, die mit der deutlichen 50:79-Niederlage im Hessen-Derby gegen Gießen die fünfte Niederlage im fünften Spiel zu beklagen hatten.

Alle Ergebnisse und die Tabelle der Hauptrunde 2 auf einen Blick

 

In der Hauptrunde 3 behaupteten sich die Nürnberg Falcons als einziges noch unbezwungenes Team: Im Spitzenspiel beim TSV Tröster Breitengüßbach setzten sich die Falken in einer intensiv geführten Partie mit 63:59 durch und fügten den Güßbachern damit die erste Saisonniederlage zu. In diesem Low-scoring-Game war Nürnbergs Ben Gahlert mit 19 Zählern der beste Scorer. „Unstoppable“ war an diesem Wochenende Kristian Kullamäe: Der Jungstar in Diensten der Oettinger Rockets Gotha erzielte beim 85:70-Sieg der Rakaten über die s.Oliver Würzburg Akademie satte 45 Punkte, außerdem verbuchte er 15 Rebounds, vier Assists und sieben Steals (Effektivität 49).

Alle Ergebnisse und die Tabelle der Hauptrunde 3 auf einen Blick

 

Nichts Neues in Hauptrundengruppe 4: Der FC Bayern München führt die Tabelle weiter an, die Porsche BBA Ludwigsburg bleibt als schärfster Verfolger weiter ungeschlagen. Die Münchener setzten sich im Stadtduell (und der Neuauflage des jüngsten TOP4-Finals) gegen die Internationale Basketball Akademie München mit 94:81 durch, Bruno Vrcic erzielte 23 Zähler für den FCBB. Ludwigsburg bezwang Liga-Neuling BBU Allgäu/Memmingen mit 72:51, bleibt aber aufgrund einer weniger ausgetragenen Partie auf Rang zwei der Tabelle hinter dem FC Bayern.

Alle Ergebnisse und die Tabelle der Hauptrunde 4 auf einen Blick

 

 

PM: NBBL gGmbH – JF

13.11.2017|