NBBL Preview: Hessen-Klubs im Derby unter Zugzwang

Frei nach dem Motto „Ein Spieltag macht noch keinen Sommer“ hat nach dem 1. NBBL-Spieltag weder ein Klub das TOP4-Ticket gebucht noch ist ein Team abgestiegen. Dennoch waren die ersten Spiele am vergangenen Wochenende schon ein erster zarter Fingerzeig, wohin die sportliche Reise für die Vereine in dieser Saison gehen könnte. Einen Fehlstart in die Spielzeit wollen naturgemäß die verhindern, die vergangenen Sonntag als Verlierer das Parkett verließen – beispielsweise Frankfurt und Langen. Einem von beiden wird dies nicht gelingen…

 

Ein Hessen-Derby sowie die Nachwuchs-Duelle von zwei BBL- beziehungsweise ProA-Klubs hat die Hauptrundengruppe 2 am 2. Spieltag zu bieten. Immer hart umkämpft ist die Frage, wer die Nummer eins im Rhein-Main-Gebiet ist. Platzhirsch war hier in den vergangenen Jahren stets die Spielgemeinschaft von Eintracht Frankfurt und FRAPORT SKYLINERS, die Lorbeeren der Jugendarbeit der Schoder Junior-Giraffen Langen (früher TV Langen) sind dagegen schon etwas verwelkt. Nichtsdestotrotz gelten im Derby andere Gesetze, und gerade die Langener wollen die Scharte der hohen 32:70-Niederlage gegen Leverkusen vor Wochenfrist auswetzen. Schlechte Derby-Erfahrungen haben dagegen die Frankfurter erst jüngst gemacht: Am 1. Spieltag verloren sie gegen den NBBL-Nachwuchs der GIESSEN 46ers. Eben jene Gießener bekommen es an diesem Sonntag mit dem Team Bonn/Rhöndorf zu tun, das unter der Woche eine empfindliche 53:90-Niederlage gegen die Phoenix Hagen Juniors zu verarbeiten hatte. Die Westfalen dagegen fahren mit breiter Brust zu den RheinStars Köln, die am vergangenen Wochenende hauchdünn mit 68:69 gegen die Metropol Baskets Ruhr verloren hatten.

Hauptrunde 1 – 2. Spieltag

Hauptrunde 2 – 2. Spieltag

Zum ersten Mal in dieser Saison wird die BG Karlsruhe ins NBBL-Geschehen eingreifen. Und die anstehende Aufgabe ist direkt eine delikate, führt die Reise der Badener doch zum amtierenden NBBL-Meister FC Bayern München. Die Bajuwaren hatten sich am 1. Spieltag dank 24 Punkten von Kilian Binapfl beim starken NBBL-Neuling BBU Allgäu/Memmingen durchgesetzt, der zweite Saisonsieg gegen Karlsruhe auf eigenem Parkett ist fest eingeplant. Spitzenreiter in der Hauptrundengruppe 4 ist ratiopharm ulm nach dem 14-Punkte-Sieg über die Young Tigers aus Tübingen. Am 2. Spieltag reisen die „Spatzen“ zum Team Urspring – allerdings erst am Mittwoch, 18. Oktober. Komplettiert wird der Spieltag in dieser Gruppe durch die Partien Tübingen gegen Ludwigsburg und IBA München gegen BBU Allgäu/Memmingen.

Hauptrunde 3 – 2. Spieltag

Hauptrunde 4 – 3. Spieltag

 

PM: NBBL gGmbH – JF

12.10.2017|