Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

NBBL Playdowns: Zwei bleiben, zwei gehen

Nach Trier und Braunschweig werden am Sonntag die weiteren beiden sportlichen Absteiger der NBBL-Saison 2014/15 gesucht. Kandidaten sind die Sharks Hamburg, BBT Göttingen, die Young Tigers Tübingen und die Dukes aus Dingolfing. Hamburg und Tübingen gehen mit Heimvorteil ins « Do or Die-Spiel.

 

Sharks wieder mit Salami-Taktik? Gesetz der Serie bei Tübingen vs Dingolfing?

40 Minuten, die über Rettung oder Abstieg entscheiden, stehen den vier Teams bevor, die am Sonntag jeweils zu Spiel drei ihrer Playdown-Serien antreten. Nachdem das BBT Göttingen durch den Sieg im Heimspiel am vergangenen Wochenende geschafft hat, reisen die Niedersachsen nun erneut nach Hamburg, wo sie zum dritten und letzten Mal in dieser Serie auf die Sharks treffen werden. „Es war ein gutes Spiel von meinem Team am vergangenen Wochenende, sie haben das umgesetzt, was wir uns erarbeitet haben. In Hamburg müssen wir jedoch noch eine Schippe drauflegen. Zweimal haben wir dort den Kürzeren ziehen müssen und Hamburg weiß auch, worum es in diesem Spiel geht“, fasst BBT-Headcoach Sebastian Förster zusammen. Definitiv eine Hilfe für die Göttinger im letzten Spiel war, dass der Hamburger Topscorer Mubarak Salami überraschenderweise verletzungsbedingt nicht mit angereist war. Ob er im alles entscheidenden Spiel mit dabei sein wird, ist noch fraglich. Sharks-Headcoach Simon Geschke zum kommenden Showdown: „Wir werden alles daran setzen, das dritte Spiel für uns hier in Hamburg zu entscheiden, um den Ligaerhalt zu sichern!“

Zum zweiten Mal reisen die Dingolfing Dukes nach Tübingen, wo es im definitiv letzten Spiel der Saison gegen die Young Tigers geht. Nach dem Gesetz der Serie müssten die Tübinger wieder die Nase vorn haben, siegte bislang doch immer das Heimteam. Dieses vermeintliche Gesetz der Serie wollen die Dingolfingern brechen und damit ihre Premieren-Saison in der NBBL mit einem Happy-End versehen. Tübingen ist seit langem Teil der NBBL-Familie – und will das naturgemäß auch bleiben!

 

Die Spielpaarungen:

Sharks Hamburg – BBT Göttingen (Playdown-Stand 1:1)

Young Tigers Tübingen – TV Dukes Dingolfing (Playdown-Stand 1:1)

 

PM: NBBL / JF

Bildunterschrift: xxx

Foto: xx

01.05.2015|