Die NBBL gGmbH hat eine neue Mitarbeiterin: Seit dem 1. Februar 2016 ist Kristina Flasch als neue Liga-Managerin angestellt. Die 28-Jährige folgt auf Henrik Fronda, der die NBBL gGmbH nach viereinhalb Jahren zum Ende des Monats auf eigenen Wunsch verlässt. Ihre „Feuertaufe“ wird Kristina Flasch bereits am 21./22. Mai erleben, wenn das NBBL/JBBL TOP4 2016 auf dem Programm steht.

„Wir sind davon überzeugt, mit Kristina Flasch die Position des Liga-Managers bzw. der Liga-Managerin optimal besetzt zu haben. Sie bringt durch ihre Tätigkeit als Kadertrainerin jede Menge Erfahrung und eine hohe Affinität zur Sportart Basketball mit und weist dadurch auch eine gute Bindung zur Nachwuchsförderung auf“, erklärt Uwe Albersmeyer, Geschäftsführer der NBBL gGmbH. „Besonders bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei Henrik Fronda, der als Liga-Manager exzellente Arbeit geleistet hat. Er hat in den vergangen viereinhalb Jahren intensiv daran mitgewirkt, dass sich beide Nachwuchs-Bundesligen professionell weiterentwickelt haben.“.

Die gebürtige Bambergerin und Inhaberin der B-Trainer-Lizenz des DBB hat an der Deutschen Sporthochschule Köln den sportwissenschaftlichen Bachelor-Studiengang „Sport und Leistung“ absolviert und mit dem Master-Studiengang „Exercise Science and Coaching“ abgeschlossen. Knapp sieben Jahre arbeitete sie als Basketballtrainerin beim TuS Brauweiler e. V.. Zudem war sie dort als sportliche Leiterin mehrerer Abteilungen tätig, bevor sie im Januar 2015 die sportliche Leitung des Gesamtvereins übernahm.

„Basketball ist meine größte Leidenschaft, insofern bin ich sehr glücklich darüber, meine Qualifikationen für die NBBL gGmbH einbringen zu können und freue mich auf meine neuen Aufgaben. Durch mein wissenschaftliches Studium, meine Erfahrung in der Praxis sowie meine bisherige Berufserfahrung bringe ich alle nötigen Kenntnisse sowie ein gutes Netzwerk für meine Position als Liga-Managerin mit.“, sagt Kristina Flasch.

 

PM: NBBL gGmbH / JF