Münster: Wieder solo unterwegs

Der UBC Münster ist wieder solo und startet ab sofort unter eigenen Vereinsnamen in der Jugend- und der Nachwuchsbasketball-Bundesliga (JBBL und NBBL).  2009 startete der Basketballclub zunächst mit einem UBC-Team in der U-16-Bundesliga (JBBL). Ab der Saison 2012/2013 trat der UBC auch in der NBBL, der U19-Bundsliga, an: Für zwei Jahre waren die Artland Dragons Partner im Jugendleistungssport. Zur Saison 2014/2015 wurde eine neue Zusammenarbeit mit RASTA Vechta in beiden Ligen begründet, die nun allerdings wegen Umstrukturierungen beim Kooperationspartner nicht weiter fortgesetzt wird. Grund ist allerdings auch, dass Partnerschaften von Vereinen, die mehr als 100 Kilometer voneinander entfernt sind, bald nicht mehr anerkannt werden sollen.

„Wir haben zwar in Münster mit dem Sportinternat und der NRW-Sportschule ideale Bedingungen für junge Leistungssportler, die in den vergangenen Jahren von mehreren Spielern genutzt wurden. Dennoch halten wir auch selbstkritisch fest, dass es nicht immer einfach ist, eine Kooperation über eine solche Distanz zu einer engen Zusammenarbeit auszuformen“, erläutert UBC-Präsident Meinhard Neuhaus. Für die Spieler von außerhalb sei die Trainingsteilnahme mit einem hohen Aufwand an Fahrtzeit verbunden. Für auswärtige Spieler bleibt die Möglichkeit als Leistungssportler im Internat zu leben natürlich erhalten.

Mit der gesamten Entscheidung ist der UBC-Vorstand nicht unglücklich, im Gegenteil: „Für uns nach drei Jahren eine sehr gute Chance, die wirtschaftlichen Grundlagen für die Teilnahme an den Bundesligen neu zu entwickeln, unter anderem mit einem eigenen Jugendsponsoring-Konzept“, beschreibt Neuhaus. Derzeit laufen die Saisonvorbereitungen für beiden Ligen auf Hochtouren. Die beiden Teammanager Christoph Schneider (NBBL) und Hannah Schmidt (JBBL) haben alle organisatorischen Angelegenheiten bereits eingestielt. Das U16-Bundesliga-Team des UBC Münster unter der Leitung von Peer Reckinger hat nach erfolgreicher Teilnahme an der JBBL-Hauptrunde einen Startplatz sicher. In der NBBL wird Headcoach Marcus Punte im Juni mit dem derzeitigen NBBL-Perspektivkader des UBC um den Einzug in die NBBL kämpfen.

 

PM: UBC Münster

24.04.2015|