Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Münster: UBC vor den letzten beiden Spielen

Ein Sieg, sieben Niederlagen: Das ist momentan das Resultat in der laufenden Saison für das JBBL-Team des UBC Münster. Auch am vergangenen Sonntag musste sich das Team von Peer Reckinger und Andrej König gegen Paderborn nach einem katastrophalen vierten Viertel geschlagen geben. „Die ersten 25 Minuten haben wir nicht gut gespielt, aber wir sind dran geblieben. Gefühlte 20 Punkte haben wir am Brett vorbeigeworfen, aber dafür haben wir defensiv umso mehr geackert. In den letzten 15 Minuten haben wir unsere Spannung verloren”, lautet das Fazit von Peer Reckinger.

Viel Zeit zum Verschnaufen bleibt den Münsteranern nicht, denn mit den Metropol Baskets Ruhr und Phoenix Hagen stehen noch zwei Spiele in der Vorrunde gegen zwei gute Teams an. Wie es für Münster nach Hauptrunde weitergeht ist längst klar. Der Klassenerhalt führt über die Relegation, die am 14. Februar anfängt. „Wie die letzten beiden Spiele ausgehen, ist zurzeit für unsere Platzierung unerheblich. Viel wichtiger ist es, diese schwierigen Begegnungen zu nutzen, um die Fehler, die wir immer wieder machen, zu reduzieren. Dabei helfen uns schwere Spiele. Jeder Spieler sollte verstanden haben, dass diese entscheidend sein werden, wie wir in die Relegation starten“, sagt Reckinger.

 

 

PM: UBC Münster

15.01.2016|