Münster: Bereit für die NBBL-Quali

Den ersten, wichtigen Schritt in Richtung Nachwuchs-Basketball-Bundesliga, NBBL, hat der UBC Münster am vergangenen Wochenende mit dem Sieg in Qualifikationsrunde Nummer eins mit Bravour gemeistert. „Dieses war aber erst der Anfang, jetzt wollen wir auch den zweiten Schritt machen“, erklärt Headcoach Marcus Punte (Foto). Die Münsteraner treffen in der Endrunde am kommenden Wochenende (27/28. Juni) in Göttingen auf das BBT Göttingen und die TG Hanau White Wings. Aus der ersten Runde nimmt Puntes Team bereits den Sieg gegen die Junior Löwen Braunschweig mit, die das Turnierquartett komplettieren.

„Wir hätten also schon im ersten Spiel am Samstag um 15 Uhr gegen Hanau die Chance, mit einem Bein in der Bundesliga zu stehen“, meint Punte. Aber das sei natürlich nicht einfach, denn sein Kader will das zweite Spiel am Sonntag um 12.15 Uhr gegen Gastgeber Göttingen möglichst auch gewinnen.

Mit dem Bus starten Team, Coach und Fans am kommenden Samstag in Richtung Göttingen. „Es freut mich, dass wir so viel Support bekommen von Eltern und Verein“, so der Trainer. Seine Jungs seien gut drauf und wollen, nachdem sie vor allem in der zweiten Halbzeit gegen Braunschweig so gut gespielt hätten, nun auch den letzten Schritt gehen. „Die Spieler haben ordentlich Selbstbewusstsein getankt“, meint der Trainer, der mit Hanau ein kämpferisches Team mit guten Werfern erwartet. Auch Göttingen glänzte in der Vorrunde mit guter, aggressive Verteidigung und Zug zum Korb. „Gegen beide Teams werden wir mit unseren Mitteln antreten“, setzt Punte auf das ausgeprägte Teamplay seines Kaders.

PM: UBC Münster

23.06.2015|