Münster: Defensiv noch besser agieren

In der Jugendbasketball-Bundesliga, JBBL, steht am kommenden Sonntag (21. Februar, 14 Uhr) für den UBC Münster das erste Heimspiel der Relegationsrunde auf dem Spielplan. Nach dem mit einem Sieg in Lübeck perfekt verlaufenden Start will das Team von Peer Reckinger und Andrej König nun in der Begegnung gegen die Junior Twisters Rendsburg defensiv noch besser agieren. „Unsere Intensität war in Lübeck über viele Minuten schon ordentlich, aber nicht zugunsten von Fouls. Dieses Problem in den Griff zu bekommen, ist unser einziger Schwerpunkt in dieser Woche sein”, hält Headcoach Peer Reckinger fest.

Um im zweiten Relegationsspiel erfolgreich zu sein, wird im Spiel im Pascal-Gymnasium eine gute Eins gegen Eins- Verteidigung Voraussetzung sein. Die Mannschaft aus dem hohen Norden hat in dieser Saison noch keinen Sieg erspielt und am vergangenen Wochenende hat es eine Niederlage gegen die Young Dragons gegeben. Ein leichtes Spiel wird es dennoch nicht werden, denn die Spieler von Antje Mevius brennen auf den ersten Sieg. Besonders Alexander Rabe, der mit 19 Punkten gegen Quakenbrück Topscorer war, wird von Spiel zu Spiel besser. „Im ersten Spiel wollten wir zwei Spieler aus dem Spiel nehmen, das ist uns leider nicht gelungen. Jetzt haben wir die nächste Chance dazu”, sagen die UBC-Trainer.

Die weiteren Heimspiele im Überblick

28. Februar 2016 (12 Uhr): Young Dragons

13. März 2016 (12 Uhr). Giants Düsseldorf Junior Team

20. März 2016 (14 Uhr): Lübeck Lynx

24. April 2016 (14 Uhr): Eisbären Bremerhaven

Alle Spiele finden im Pascal-Gymnasium Münster, Uppenkampstiege 17, 48147 Münster statt.

 

PM: UBC Münster

18.02.2016|