Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Metropol: Sieg im Testspiel in Gießen

Deutlich verbessert zum Turniersieg vor drei Wochen in Paderborn, aber noch lange nicht am Leistungslimit präsentierte sich Jugend-Basketball-Bundesligist Metropol Baskets Ruhr beim Testspiel in Gießen. Am Samstagmittag gewann das Kooperationsteam von ETB SW Essen und Citybasket Recklinghausen mit 71:53 (33:26) bei der Basketball Akademie Gießen Mittelhessen. Metropol-Trainer Philipp Stachula war aber nur mit der Intensität und Agressivität seiner Schützlinge, die den Metropol Baskets die Kontrolle über das Spiel verschaffte, zufrieden. In der Spielqualität sieht der Trainer-Novize noch Luft nach oben, zu oft wurde der Matchplan nicht befolgt oder unterliefen seinen U16-Jungen Fehler. Die werden in der Saison in der starken JBBL-Gruppe West anders als in Gießen vom Gegner knallhart bestraft.

Im Kader musste Stachula noch kurzfristig eine Änderung vornehmen. Für den verletzten Lennard Kaprolat rückte sein Recklinghäuser Teamkamerad Finn Pause in die Mannschaft. Doch leider wurden die Sorgenfalten des Trainers nach dem Spiel nicht kleiner: In Halbzeit zwei wurde Spielmacher Valentin Bredeck beim erfolgreichen Korbleger von seinem Gegenspieler abgeräumt und fiel aufs Handgelenk. Weiterspielen konnte der Pointguard nicht mehr, die Schwere der Verletzung müssen die Ärzte diagnostizieren. „Natürlich merkt man unserem Spiel an, wenn ein Leistungsträger wie Valentin plötzlich ausfällt“, befand Stachula.

Mit 19:15 ging das erste, mit 14:11 das zweite Viertel an den Jugend-Bundesligisten aus dem Ruhrgebiet. Dem 33:26 zur Halbzeit ließen die Metropol Baskets dann ein bärenstarkes drittes Viertel folgen. Mit 22:9 dominierten die Gäste diesen Abschnitt und gingen mit einem beruhigenden 55:35-Vorsprung in den Schlussabschnitt. Nach 40 intensiven Minuten stand ein souveränes 71:53 auf der Anzeigetafel. Besonders freute sich Stachula über ein Quartett, dass trotz Verletzung bzw. Nichtnominierung den weiten Weg mit nach Gießen auf sich genommen hatte: Jonas Thiehoff, Lennard Kaprolat, Lennart Rieken und Fynn Dallinga waren mit nach Hessen gefahren und erledigten laut Trainer „einen richtig guten Job rund ums Team“.

Das nächste Testspiel für die Mitte Oktober beginnende JBBL-Saison bestreiten die Metropol Baskets Ruhr am kommenden Sonntag, 25.9., in eigener Halle. Im Helmholtz-Gymnasium Essen-Rüttenscheid ist dann um 10 Uhr morgens der UBC Münster mit Trainer Frank Müller zu Gast. In Gießen spielten die Metropol Baskets mit Luca Michels, Patrick Liebert, Noah Wierig, Malte Thimm, Till Hornscheidt, Tidjane Sow (alle ETB SW Essen), Valentin Bredeck, Finn Pause, Nils Charfreitag (alle Citybasket Recklinghausen), Jan-Philipp Wüllrich (Astrostars Bochum), Robin Danes (Mettmann Sport) und Wesley Knaup (TV Gerthe).

 

PM: Metropol Baskets Ruhr

19.09.2016|