Metropol: Sieg gegen Düsseldorf

Auch das zweite Testspiel in Vorbereitung auf die kommende Saison in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) konnten die Metropol Baskets Ruhr gewinnen. Anders als beim knappen Sieg über Bayer Leverkusen vor einer Woche hatte das Kombinationsteam von ETB SW Essen und Citybasket Recklinghausen am Sonntag in Düsseldorf aber weniger Probleme. Gegen das Giants Junior Team gewannen die Schützlinge von Razvan Munteanu und Pit Lüschper 86:55 (45:23).

Wieder setzten die Metropol-Trainer 16 Akteure ein, denn noch umfasst der aktuelle Kader 32 Spieler. Im ersten Viertel waren es die Stammkräfte Michael Akporukevwe, Felipe Galvez Braatz, Niclas Hürland, Jason Fabek und Alexander Winck, die mit ihren Körben die 26:14-Führung herauswarfen. In der Folgezeit bekamen die JBBL-Neulinge ihre Chancen. Auf der Aufbauposition konnten Aref Noori und Luca Gerke abermals überzeugen. 14 Spieler brachten es zudem in die Punkte. Topscorer war diesmal Felipe Galvez Braatz von der BG Dorsten, der schon in der vergangenen Spielzeit bester Metropol-Werfer war. Der Guard erzielte in gerade einmal elf Minuten Spielzeit 21 Punkte, versenkte acht von neun Würfen aus dem Feld und glänzte mit einer Effektivität von 24. Zweistellig scorte zudem auch Alexander Winck. Beim Rebound überragte Paddy Stollorcz. Der Essener pflückte sich 12 Abpraller, neun davon in der Offensive. Mit 7 bzw. 6 Rebounds überzeugten auch Jason Fabek und Niclas Hürland. Pech hatte Till Hornscheidt in seinem ersten Metropol-Einsatz, wegen seiner aggressiven Defense war schon nach vier Minuten und Foulhöchstzahl Schluss. Alle anderen Akteure erhielten zwischen 10 und 20 Minuten Spielzeit.

Über 37:15 und 54:27 ging es mit einem 68:36 ins Schlussviertel. Die Düsseldorfer, die sich in einer Woche zu Hause gegen vier Konkurrenten für einen JBBL-Platz qualifizieren müssen, hatten vor allem gegen die Metropol-Pressdeckung kein Rezept. Düsseldorfs Topscorer Julius Wesemann (25/3) benötigt für seine Ausbeute sehr viele Würfe. Allerdings hatte Giants-Trainer Jonas Jöhnke auch seinen starken 2001er Jahrgang nicht dabei. Der Düsseldorfer Jungjahrgang holte Sonntag in München den dritten Platz bei der Deutschen U14-Meisterschaft. Und auch die Düsseldorfer U16 legte am Sonntag im Schlussviertel noch zu, das die Giants mit 29:28 gewannen. Allerdings konnten die Metropol Baskets Ruhr in diesem Viertel ihre Konzentration und Intention nicht mehr aufrecht erhalten.

In 14 Tagen geht es für den Großteil des Metropol-Teams ins einwöchige Trainingslager nach Gniezno in Polen. Anschließend werden die Coaches den Kader für die Saison 15/16 deutlich reduzieren.

Metropol: Tidjane Sow (Essen, 1 Punkt), Jonas Thiehoff (Recklinghausen, 3), Felipe Galvez Braatz (Dorsten, 21/3), Alexander Winck (Wulfen, 13/1), Moritz Plescher (Mettmann, 6), Till Hornscheidt (Essen, 0), Luca Gerke (Mettmann, 4), Aref Noori (Sterkrade, 5), Philipp von Quenaudon (Essen, 6), Niclas Hürland (Dorsten, 8), Michael Akporukevwe (Essen, 3), Jason Fabek (Recklinghausen, 8), Paddy Stollorcz (Essen, 2, 12 Rebounds), Erik Noisel (Mettmann, 0), Lennart Rieken (Essen, 2) und Malte Thimm (Goch/Essen, 4).

PM: DBB

17.06.2015|