Metropol: Razvan Munteanu wechselt von Metropol zum WBV

Es ist ihm alles andere als leicht gefallen. Und das spürt man in jedem Wort, mit dem Razvan Munteanu (Foto) seinen Schritt erklärt. Nach acht Jahren bei ETB SW Essen Basketball, davon fünf Jahre im Nachwuchs-Basketball-Bundesliga-Projekt Metropol Baskets Ruhr, verlässt Munteanu die Essener Basketballer und wechselt als Landestrainer zum Westdeutschen Basketball-Verband (WBV) mit Sitz in Duisburg. Razvan Munteanu bleibt mit Ehefrau Andra und seinem am 1. Mai geborenen Sohn David in der Ruhrmetropole wohnen, auch wenn sein Arbeitsplatz ab 1. Juli in Duisburg ist.

„Ich möchte nicht einfach gehen und sagen ,Das war`s!‘ Für mich geht eine unglaubliche Zeit zu Ende. Ich möchte mich bei so vielen Menschen bedanken.“ Und schon sprudelt es aus dem 32-jährigen lizensierten Basketballtrainer mit rumänischen Wurzeln heraus. Die Verantwortlichen beim ETB Basketball und den ETB wohnbau baskets, wo Razvan Munteanu als Co-Trainer von Igor Krizanovic ausscheidet, nennt der Rumäne als erstes. Die vielen Trainer, die mit ihm in acht Jahren in Essen gearbeitet haben. Aber auch die Verantwortlichen von Citybasket Recklinghausen, die zusammen mit dem ETB das Bundesliga-Projekt Metropol Baskets Ruhr tragen. Thomas Schnell und Georg Kleine nennt er beim Namen, zusammen mit Initiator Holger Velmeden seinerzeit die Trainer der ersten Stunde von Metropol. Auch Bill Paterno erwähnt er, der ihm in den NBBL-Jahren viel geholfen hat. Munteanu selbst hilft nun mit, für die neu zu formierende U16-Truppe der Metropol Baskets Ruhr in der JBBL einen eigenen Nachfolger zu finden. Denn spätestens am 30. Juni ist für ihn Schluss. „Und ich möchte mich natürlich in aller erster Linie bei all meinen Spielern bedanken, die ich in dieser schönen Zeit trainieren durfte. Ich hoffe, dass alle von mir viel lernen konnten.“

Bei den Metropol Baskets war Munteanu 2011 als Assistent von Dr. Tobias Stadtmann in der U19-NBBL eingestiegen, danach zwei Spielzeiten Headcoach der NBBL. Vor zwei Jahren wechselte er in die jüngere Bundesliga-Stufe, coachte zwei Saisons die Metropol Baskets Ruhr in der JBBL und führte das Projekt erstmals in Top4 der besten vier Mannschaften Deutschlands. Mit der Bronzemedaille endet nun Munteanus Zeit bei Metropol. „Ich möchte mich auch bei den vielen Helferinnen und Helfern, den Betreuern und ganz besonders bei den Eltern bedanken. Sie haben das Metropol-Projekt und damit auch mich so sehr unterstützt – das war zuletzt einfach überwältigend.“ Die Top4-Teilnahme zusammen mit seinem Assistenten und Freund Pit Lüschper empfindet Razvan Munteanu als „Krönung“ seiner fünf Jahre bei Metropol und acht Jahre beim ETB. „Der Abschied fällt mir unglaublich schwer. Aber genauso freue ich mich auf die neue Herausforderung beim WBV. Darauf richte ich nun meinen Fokus. Aber natürlich wünsche ich dem ETB, Citybasket Recklinghausen und den Metropol Baskets Ruhr das Allerbeste und viel Erfolg.“

Die Metropol Baskets Ruhr, also ETB SW Essen Basketball und Citybasket Recklinghausen, sondieren aktuell den Trainermarkt und sind um eine schnelle Munteanu-Nachfolge bemüht. Der Platz in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) ist gesetzt, für die Nachwuchs-Basketball-Bundesliga (NBBL) wollen sich die Metropols unter Johannes Hülsmann(Recklinghausen) und Gary Johnson (Essen) in diesem Monat qualifizieren.

 

PM: Metropol Baskets Ruhr

14.06.2016|