Metropol: Besuch am Krankenbett

Das Verletzungspech bleibt den Metropol Baskets Ruhr treu. In der aktuellen Saison hat es schon einige Spieler erwischt, die über Wochen ausgefallen sind. Am härtesten hat es allerdings Flügelspieler Jonas Thiehoff getroffen, der dem Jungend-Basketball-Bundesligisten in der aktuellen Saison wohl nicht mehr zur Verfügung steht. Beim Training zog sich der 14-jährige von Citybasket Recklinghausen, neben ETB Schwarz-Weiß Kooperationspartner bei den Metropol Baskets Ruhr, einen Kreuzbandriss zu.

Inzwischen wurde Jonas Thiehoff im Recklinghäuser Knappschaftskrankenhaus (Klinikum Vest GmbH) am verletzten Knie operiert. In einem vierstündigen Eingriff erhielt der Jungbasketballer ein neues Kreuzband, die Operation führte der Leitende Oberarzt der Unfallchirurgie, Dr. Jörg Hansmeyer, durch. Dr. Hansmeyer ist auch Mannschaftsarzt beim ProB-Team von Citybasket Recklinghausen.  Nach der OP besucht eine Abordnung der Metropol Baskets Ruhr ihren Teamkameraden am Krankenbett. Trainer Razvan Munteanu, Lakki Sinnathamby, Trainer Pit Lüschper, Flügelspieler Jason Fabek, Dr. Jörg Hansmeyer,  Niclas Hürland, Alexander Winck und Kapitän Philipp von Quenaudon (v.l.) sprachen Pechvogel Jonas Thiehoff Mut zu, der aber nach erfolgreicher OP schon wieder lachen konnte.

 

PM: Metropol Baskets Ruhr

18.11.2015|