Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

MBC: Gelungene Revanche gegen Göttingen

Dem JBBL Team des MBC gelang am Sonntag der erhoffte gute Start in die Rückrunde der Relegation. Mit dem 60:51 Heimsieg gegen Göttingen konnte man das Hinspielergebnis toppen und sich den direkten Vergleich sichern. Anfangs schien Göttingen seinen Stiefel sicher herunterzuspielen. Vor allem der starke Lemmer kam im 1 gegen 1 immer wieder erfolgreich zum Abschluss. Als dann Göttingens Topscorer Javernik auch zu seinen Punkten kam, sahen sich die Jungwölfe einem 17:24 (14. Min) Rückstand gegenüber. Nur Paul Schlaug konnte bis dahin offensiv dagegen halten. Dieser Rückstand sollte sogar noch bis auf 23:33 anwachsen, ehe Jannik Luster zum 25:33 Halbzeitstand einnetzte.

Bis dato hatten sich die Mitteldeutschen die Zähne ausgebissen an der wieder einmal sehr engen Verteidigung der Gäste. Aber eben dieser Jannik Luster sollte nun zum X-Faktor im Spiel werden. „Wir haben darauf hingewiesen, dass wir nun mutiger unsere Würfe von außen nehmen müssen. Die Jungs sollten an sich glauben, dann würden die auch endlich fallen. Viel anderes blieb uns gegen diese Defense auch nicht übrig“, kommentierten die Coaches den Wendepunkt der Partie. Luster war es dann, der diesen „Hilferuf“ seiner Trainer erhörte und mit seinen Distanztreffern die Trendwende einläutete und selbst zum Topscorer avancierte. Dem MBC gelangen 18 Punkte und das Spiel war gedreht (43:41/30.).

Anders als in den letzten Spielen konnten sich die Jungwölfe defensiv steigern und ließen nach der Pause nur noch 18 gegnerische Punkte zu. Manuel Gleau, Michel Radestock und Paul Schlaug sammelten die Rebounds ein und standen wie eine Festung. Ralph Hounnou konnte dem Spiel seinen Stempel aufdrücken und den foulbedingten Ausfall von Franz Veit damit kompensieren. Mit einer geschlossenen Teamleistung machten die Jungwölfe so ihrem Assistantcoach Jochen Veit das erhoffte Geburtstagsgeschenk zu seinem 55.

Für den MBC: Luster (17 P/4 R/ 1 Ass), Radestock (7/6/5), Simon (4/2/0), Schlaug (11/7/0), Pabst (8/2/2), Veit (3/0/2), Hounnou (5/4/3), Gleau (2/9/0), Henkel (3/0/0), Weinert (0/1/0), Scheiding (dnp), Bank (dnp)

 

PM: MBC

21.03.2016|