Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

MBC: Letztes Hauptrundenspiel der Junior Sixers

Nach dem Sieg am letzten Wochenende gegen Bayreuth kommt es diesen Sonntag zum Fernduell um Platz 7 der Division Südost. Die u19 Wölfe spielen dabei gegen BV Chemnitz Niners und der direkte Konkurrent, die Baskets Akademie Würzburg empfängt Science City Jena. Durch den verlorenen direkten Vergleich müssen die Mannen um Alex Herrmann einen Sieg mehr auf dem Konto haben, als ihr Konkurrent.

Verliert die Mannschaft des Trainerduos Streblow und Stackhouse gegen Chemnitz und gewinnt Würzburg seine Partie, so endet die Vorrunde auf Platz 8. Bei einem eigenen Sieg ist Platz 7 sicher, anderenfalls müssen die u19 Wölfe auf Schützenhilfe von Jena hoffen. „Es wird ein hartes Spiel für uns werden. Chemnitz muss gewinnen um ihre Chancen auf die Playoffs zu wahren. Daher werden sie hochmotiviert hier anreisen.“ So das Trainergespann vor der Partie.

Verzichten muss die Mannschaft dabei auf Aaron Kayser. Jener ist mit der u18 Mannschaft des FC Bayern München Basketball zum Euroleague u18 Turnier nach Belgrad gereist und sammelt dort wichtige Erfahrung auf internationalem Niveau. Eine freudige Nachricht für die MBC Junior Sixers ist die Rückkehr von Niklas Jüttner auf das Parkett. Ob es am Sonntag schon für einen ersten Kurzeinsatz reicht wird sich zeigen.

Tipoff ist am Sonntag, den 28.2.16 um 15 Uhr in der Dreifelder Halle der Sportschule Halle in der Robert Koch Straße.

PM: MBC

25.02.2016|