Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Ludwigsburg: Niederlagen im Derby

Am Sonntag standen für die Jugendbundesligateams der Porsche Basketball-Akademie Duelle mit den Young Tigers Tübingen auf dem Programm. Während das NBBL-Team dabei zuhause mit 54:68 (32:34) den Kürzeren zog, musste die JBBL-Mannschaft auswärts die erste Saisonniederlage einstecken. Die Ludwigsburger NBBL-Mannschaft hatte am Sonntagnachmittag im Duell mit den Young Tigers zunächst gehörige Probleme ins Spiel zu finden. In der heimischen Rundsporthalle gingen die ersten acht Punkte allesamt auf das Konto der Tübinger Gäste, die ihren Vorsprung in den Anfangsminuten bis auf 19:8 ausbauen konnten, ehe ein 6-0 Lauf die Hausherren zum Ende des ersten Viertels wieder etwas näher heranbrachte (14:19).

Zu Beginn des zweiten Abschnitts führten die Schützlinge von Head Coach Ervin Dragsic ihren Zwischenspurt weiter fort Moritz Bär sorgte per Dreipunktspiel für den 19:19 Ausgleich. Tobias Aberle markierte dann wenig später mit einem erfolgreichen Dreier die erste Ludwigsburger Führung, zum Ende der ersten Halbzeit ging den Porsche BBA’lern dann allerdings ein wenig die Puste aus und so lag Tübingen nach zwanzig Minuten wieder knapp mit 34:32 in Front.

Dank eines bärenstarken Eyke Prahst gehörte das dritten Viertel anschließend ganz den Gastgebern. Der Centerspieler erzielte mit 13 Punkten und 10 Rebounds in nur zehn Minuten ein Double-Double und führte seine Mannschaft zu einem 13-0 Run und einer 51:41 Führung zu Beginn des Schlussabschnitts. Dann jedoch klappte auf einmal überhaupt nichts mehr bei der Dragsic-Truppe. Gegen den erhöhten Druck der Gäste leistete man sich alleine im letzten Viertel elf Ballverluste und ermöglichte es den Young Tigers damit den Abstand binnen weniger Minuten zu egalisieren. Milos Mandic beendete zwar Zwischendurch die Durststrecke der Barockstädter aber das Porsche BBA-Team hatte nun völlig den Faden verloren und ließ zum Teil auch einfache Chancen liegen. So kam es, dass Tübingen die Partie drehen konnte und der ehemalige Ludwigsburger Aksels Skaistlauks mit einem Distanztreffer zum 64:54 gut eine Minute vor dem Ende für die Entscheidung sorgte. Am Ende musste die Porsche BBA aufgrund des katastrophalen Schlussabschnitts (3:27) mit dem 54:68 die vierte Niederlage in Serie einstecken.

Für die Porsche BBA spielten: Prahst (20, 16 Rebounds, 3 Steals), Bär (9), Aberle (8), Franz (6, 3 Steals), Halac (4, 5 Rebounds, 7 Assists), Schüler (2, 5 Assists), Mandic (2), Seric (2), Mugagan (1), Memed (0), Kudic (0) und Stierlen (n.e.)

Auch für das Ludwigsburger JBBL-Team ging es am Sonntag gegen die Young Tigers aus Tübingen. Allerdings musste die Mannschaft von Head Coach Ross Jorgusen dabei auswärts ran und musste im Duell mit dem ungeschlagenen Tabellenführer auf die Leistungsträger Eric Massing, Lukas Herzog und Leon Dolic verzichten. Das Topspiel war zunächst auf beiden Seiten geprägt von vielen Ballverlusten, wodurch vor allem bei den Porsche BBA’ler der offensive Rhythmus deutlich gestört wurde. Nach einem 29:35 Rückstand zur Halbzeitpause wurde das besonders im dritten Viertel zum Problem für die Barockstädter, die immer weiter ins Hintertreffen gerieten. Vor den letzten zehn Minuten waren die Hausherren bis auf 58:40 davongezogen, ehe die Jorgusen-Schützlinge noch einmal alle Kräfte mobilisierten um durch einen furiosen Schlussspurt zwischenzeitlich wieder gefährlich nahe an die Young Tigers heranzukommen. Letztlich schaffte man es aber nicht mehr das Spiel zu drehen und musste sich am Ende verdient mit 58:70 geschlagen geben. Im fünften Saisonspiel war das die erste Niederlage für die Porsche BBA.

Für die Porsche BBA spielten: Kunzi (15), Emanga (13, 5 Rebounds), Brekalo (12, 13 Rebounds), Patrick (6), Weyrauch (5), Martinovic (2), Maragaritis (2), Boose (2), Urbansky (1), Bulut (0) und Klingler (n.e.)

 

PM: Porsche BBA Ludwigsburg

02.12.2015|