Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Ludwigsburg: Deutliche Niederlage gegen Frankfurt

Im ersten Playoff-Achtelfinalduell zwischen den JBBL-Mannschaften der Porsche Basketball-Akademie und Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS musste Ludwigsburg am Sonntag eine 47:68 (29:40) Niederlage einstecken und liegen somit in der „best-of-three“ Serie mit 0-1 zurück. Topscorer für das Porsche BBA-Team waren Quirin Emanga und Eric Massing mit jeweils 12 Punkten.

Ohne Johannes Patrick und Tom Weyrauch, dafür aber zum ersten Mal wieder mit Centerspieler Niko Brekalo, der die letzten Wochen verletzungsbedingt pausieren musste, ging es für die Mannschaft von Head Coach Ross Jorgusen am Sonntag zum Auswärtsspiel nach Frankfurt. Als Viertplatzierter der Hauptrunde und zuletzt sechs Niederlagen in Serie ging man dabei als Außenseiter in die Partie gegen die Hessen, die nach 16 Saisonspielen erst eine einzige Niederlage auf dem Konto haben. Obwohl bei den Gastgebern mit Noah Litzbach und Maximilian Begue ebenfalls zwei wichtige Leistungsträger fehlten, wurden die Kraftverhältnisse in Spiel 1 bereits im ersten Viertel deutlich und Frankfurt sicherte sich eine 21:12 Führung nach den ersten zehn Minuten. Ludwigsburg hatte zwar im Rebound die Oberhand (45-35), traf jedoch miserabel von der Dreierlinie (1/14) und leistete sich zu viele Ballverluste (24), während man auf der anderen Seite Aufbauspieler Jim Gietz (29 Punkte, 4 Steals) einfach nicht in den Griff bekam um zur Halbzeit folgerichtig zweistellig in Rückstand zu liegen (29:40).

Hinzu kamen Foulprobleme von Lukas Herzog, der insgesamt nur knapp 14 Minuten auf dem Parkett stehen konnte, ehe er mit seinem fünften Foul aus der Partie gehen musste. So schafften es die Gäste auch im zweiten Durchgang nicht, die Wende herbeizuführen und das dritte Viertel ging deutlich an die Hausherren (17:9). Damit war die Entscheidung vor den letzten zehn Minuten schon fast gefallen. Die Barockstädter mühten sich zwar weiter, hatten am heutigen Tag aber einfach kein Wurfglück, trafen nur 33 % aus dem Feld und mussten sich letztlich deutlich mit 47:68 geschlagen geben. Damit gehen die favorisierten Frankfurter in der „best-of-three“ Serie mit 1-0 in Führung, schon am kommenden Sonntag haben die Porsche BBA’ler jedoch die Gelegenheit in der heimischen Rundsporthalle für den Ausgleich zu sorgen. Spielbeginn am 10. April ist um 15.00 Uhr.

Für die Porsche BBA spielten: Emanga (12, 7 Rebounds), Eric Massing (12, 8 Rebounds, 2 Blocks), Herzog (11), Bulut (6), Kunzi (2), Urbansky (2), Brekalo (1), Boose (1, 7 Rebounds), Martinovic (2), Margaritis (0) und Klingler (0)

 

PM: Porsche BBA

04.04.2016|