Lichterfelde: Souveräner Sieg über ALBA

Auch im zweiten Aufeinandertreffen konnten sich die JBBL von TuSLi erneut deutlich mit 84:54 gegen das Team von Alba durchsetzen. Nach einem verhaltenen Start kam das Team von Florian Brill in eigener Halle zur Mitte des ersten Viertels erst in Schwung und übernahm dann bis zum Ende des Spiels die Führung in einem von Defense geprägten Spiel. Überraschend ist am Ende lediglich die geringe Reboundausbeute der Südberliner, die mit 33 zu 35 verloren ging. Ansonsten ist noch die Summe von 35 Turnover bei 17 Steals bemerkenswert, zu denen TuSLi ihre Gegenspieler über das gesamte Spiel hinweg zwang.

Insgesamt konnte eine große Rotation gespielt werden (alle Spieler > 7 Minuten Spielzeit), da ein Sieg tatsächlich nie in Gefahr war. Das hilft sicher die sehr gute und tief besetzte Bank weiterhin zu motivieren, da das gesamt Team für die weitere Saison wichtig ist. Nach inzwischen neun, teilweise sehr hoch, gewonnenen Spielen und einem Kontostand von 18:0 Punkten ist es weiterhin wichtig für die Coaches die Intensität im Training und den noch folgenden Spielen hoch zu halten. Am kommen Sonntag den 24. Januar geht es zum Abschluss der Vorrunde in eigener Halle gegen den Kooperationspartner DBV Charlottenburg.

 

PM: TuS Lichterfelde

20.01.2016|