Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Lichterfelde: Letztes Heimspiel in 2015

Am Nikolaustag wird die JBBL Mannschaft von TuS Lichterfelde das letzte Heimspiel für das ablaufende Jahr gegen den RSV Stahnsdorf bestreiten. War das Hinspiel der Vorrunde noch sehr von Nervosität auf beiden Seiten geprägt, was sich in, über beide Mannschaften fast gleichverteilte, 47 Turnovern messen lässt, so wissen beide Mannschaften nach der absolvierten Hinrunde um ihre Stärken und Schwächen und sind nach fünf Spielen schon besser eingestellt als noch am ersten Spieltag. Während TuSLi ohne Verlustpunkte an der Tabellenspitze der Division Nordost die Rückrunde der Vorrunde beginnt, zeichnet sich ein Zweikampf der beiden TuSLi Kooperationspartner DBV Charlottenburg und RSV Stahnsdorf um den wichtigen dritten Platz der Vorrunde ab, der die Eintrittskarte für die Hauptrunde bedeutet.

Für den Lichterfelder Backcourt wird es primär darum gehen den Stahnsdorfer Pointguard Max Stölzel in den Griff zu bekommen, der beim Hinspiel im ersten Viertel fast im Alleingang das Scoring vom RSV Stahnsdorf besorgte und damit maßgeblich für die Pausenführung des RSV verantwortlich war. Außerdem wird es interessant sein, ob das Team den Höchstwert von 55 Rebounds (17 offensiv und 38 defensiv) pro Spiel wiederholen oder sogar noch toppen kann. Wir freuen uns auf ein spannendes Spiel und zahlreiches Erscheinen der Zuschauer in der Goethe-Oberschule Lichterfelde am 06. Dezember um 11:00h.

 

PM: TuS Lichterfelde

04.12.2015|