Lichterfelde: Auf nach Chemnitz

Nachdem das JBBL Team von Florian Brill am letzten Wochenende spielfrei hatte (das Heimspiel gegen Gotha findet bei einem Doppelspieltagswochenende in Gotha am 19. und 20. März in Gotha statt) macht sich am kommenden Wochenende die Mannschaft auf den Weg nach Chemnitz. Das Hinspiel vor drei Wochen wurde überdeutlich mit 103:37 gewonnen. Das lag vor allem an den in der Offense und der Defense harmlos agierenden Chemnitzern, die eine Feldwurfquote von 69,2% zuließen. Auch nahmen sie mit nur 29 Versuchen aus dem Feld weniger als halb so viele Würfe wie TuSLi (65). Sicher werden die Chemnitzer genau analysiert haben, wie sie sich besser gegen die Südberliner punkten können.

Das Trainerteam nimmt jeden kommenden Gegner definitiv ernst, denn der aktuelle Lauf von TuSLi, mit 12 Siegen in Folge, soll weiter ausgebaut werden. Das die Chemnitzer Basketball spielen können, haben sie bereits in der Vorrunde gezeigt, da sie mir nur zwei Niederlagen in die Hauptrunde eingezogen sind.

 

PM: TuS Lichterfelde

03.03.2016|