Leverkusen: Vor schwerer Aufgabe in Berlin

Das Leverkusener NBBL-Team steht trotz eines deutlichen Hinspiel-Erfolgs (74:49) gegen AB Baskets Berlin im Rückspiel vor einer schwierigen Aufgabe. Trainer Hansi Gnad: „AB Berlin hat eine sehr starke Mannschaft, ein Spieler stand sogar im deutschen Kader für das Albert-Schweitzer-Turnier. Das zeigt, dass die Berliner nicht nur im Kollektiv gut zusammenspielen, sondern auch hervorragende Einzelspieler haben. AB Berlin wird auf eine Revanche brennen und zudem mit vielen Zuschauern im Rücken ganz anders aufspielen als im Hinspiel.“

Die erste Begegnung war bis ins dritte Viertel hinein hart umkämpft, ehe die Leverkusener sich mit einem Zwischenspurt einen Vorsprung erarbeiten konnten. Im letzten Viertel gelang es dann, einen klaren Punkteabstand herauszuspielen.

AB Berlin ist der Zusammenschluss gleich dreier namhafter Berliner Vereine: Charlottenberg, Lichterfelde und Stahnsdorf. Das Spiel findet am Sonntag, 10. April, um 14.30 in der Sporthalle Sömmeringstraße in Berlin-Charlottenburg statt. Nach dem Prinzip „Best of Three“ erreicht das Team mit zwei Siegen die zweite Playoff-Runde. Dort wartet der Sieger aus der Begegnung Alba-Berlin gegen Rhein Starts Köln. Das Hinspiel entschied Berlin klar für sich.

 

PM: TSV Bayer Leverkusen

05.04.2016|