Kronberg: Vorbereitung mit Testspielsieg in Hagen abgeschlossen

Den zusätzlichen „freien“ Feiertag nutzten die Jungs des MTV Kronberg zu einem letzten Testspiel, bevor es am Freitag,  7.Oktober, um 20:15 gegen die Fraport Skyliners erstmals um Punkte geht. Für einige Spieler war es ein Wiedersehen mit der Halle in Hagen, an deren Stelle man vor zwei Jahren nur knapp im Dreier-Vergleich die JBBL-Qualifikation verpasste.

Beide Mannschaften konnten zwar nicht in vollständiger Besetzung starten, aber die Akteure zeigten, dass alle auf den Start in die Saison brennen.
Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel mit hohem Tempo und Athletik, wobei Kronberg dank einer exzellenten Trefferquote den besseren Start hatte. Nach dem ersten Viertel hieß es 23:17 aus Kronberger Sicht. Aber immer, wenn die Führung über die 10-Punkte-Marke hinausging, schlug Phoenix Hagen zurück und konnte direkt verkürzen, und so ging es mit 43:35 für die Taunus-Jungs in die Pause. Auch nach der Pause veränderte sich das Bild zunächst nicht, und bei einer Führung von 53:38 in 24. Minute schien es, dass das Spiel fast schon entschieden war. Doch wiederum konnte Hagen durch eine konsequentere Defense unter die magische 10-Punkte-Marke verkürzen, so dass man beim Spielstand von 60:51 für Kronberg das letzte Mal die Seiten wechselte. Aber mit viel Willen und Ehrgeiz hielt die junge Kronberger Mannschaft dem Druck stand und am Schluss hieß es dann auch vollkommen verdient 73:67 für Kronberg.

Coach Milo:“ Mit dem heutigen Spiel unter wahrlich schweren Vorzeichen bin ich sehr zufrieden. Gegen einen sehr renommierten Gegner haben wir weiter Erfahrung gesammelt und auch gezeigt, dass wir wettbewerbsfähig sind. Dennoch sind wir in der sehr starken Division „Südwest“ mit Ulm, Ludwigsburg und den Fraport Skyliners sicherlich nur Außenseiter. Unser primäres Ziel ist, das Team weiterzuentwickeln und daher zählt jeder Sieg für uns als Erfolg, so wie heute in Hagen“

PM: MTV Kronberg

06.10.2016|