Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Jena: Im kleinen Thüringen-Derby unterlegen

Mit einer 54:79-Niederlage sind Jenas jüngste Bundesliga-Basketballer in die neue Saison gestartet. Die U16-Nesthäkchen von Science City Jena unterlagen dem Thüringer Rivalen aus Gotha nach Spielanteilen verdient, werden sich in den kommenden Wochen und Monaten gegen andere Konkurrenten behaupten müssen, um den ersten Saisonsieg einzufahren.

Die Gäste aus Westthüringen erwiesen sich bereits im Auftaktviertel als der im Vorfeld erwartet starke Gegner. Nachdem sich die jungen Rockets bis zur ersten Viertelpause auf 17:10 abgesetzt hatten, hielt Gotha den Vorsprung bis zur Halbzeitpause konstant. Mit einer komfortablen 34:25-Führung in die Kabinen gehend, entschieden die Westthüringer mit einem Score von 26:8 im Verlauf des dritten Abschnitts das Spiel vorzeitig. Dennoch gab sich der stark verjüngte Kader von Trainer Torsten Rothämel nie auf, verkürzte bis zur Schlusssirene den Rückstand.

„Sehr schade, dass wir unsere Intensität nicht über die gesamten 40 Minuten konservieren konnten. Wir haben in der ersten Halbzeit zu verhalten gespielt, wurden von der sehr physischen Spielweise des Gegners überrascht. Man hat phasenweise gesehen, dass wir trotz unserer Unerfahrenheit mitspielen können. Für uns ist wichtig, aus diesem Spiel zu lernen und mit demselben Dampf ins nächste Spiel zu gehen, mit dem wir aus dieser Partie rausgegangen sind“, so Rothämel.

SCJ: Frank 16 Punkte, Rohmeyer 9, Segeht 5, Otto 5, Ganskij 4, Walter 4, Schöps 3, Müller 3, Rothammel 2, Mohammad 2, Eiweleit 1, Huster

 

PM: Science City Jena

12.10.2017|