Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Jena: Hauchdünne Niederlage in Nowitzkis Heimat

Mit einer knappen 59:61-Niederlage kehrte das NBBL-Team von Science City Jena aus Würzburg zurück. Die Mannschaft von Trainer Tino Stumpf unterlag den Mainstädtern aus der Heimat von Dirk Nowitzki erst in den Schlusssekunden der Partie, lieferte ungeachtet des Spielausgangs über weite Teile der intensiven 40 Minuten einen starke Vorstellung ab. Am Ende verpassten es die jungen Saalestädter jedoch, sich selbst mit einem Sieg und den beiden Pluspunkten zu belohnen.

Während Jenas U19-Kader mit einem Traumstart in die Begegnung gefunden hatte, die Gastgeber in den ersten zehn Minuten mit 22:4 überrumpelte, fanden die Würzburger im zweiten Abschnitt zunehmend besser ins Spiel. Bis zum Kabinengang auf 32:26 verkürzend, verteidigten die Ostthüringer ihre Führung auch im Verlauf eines ausgeglichenen dritten Viertels (49:43). Bis zur Schlussminute hatten die Unterfranken Punkt um Punkt verkürzen können, bevor das Spiel mit einem ausgeglichenen Zwischenstand von 59:59 in die letzten Sekunden ging. Einen folgenschweren Ballverlust nach einem Jenaer Einwurf nutzten die jungen Unterfranken für die späte Entscheidung zu ihren Gunsten.

„Ich denke, dass beide Mannschaften eine kämpferisch starke Vorstellung abgeliefert haben. Würzburg hat es nach unserem starken ersten Viertel geschafft, mit viel Leidenschaft in das Duell zurückzukehren. Am Ende war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem glücklicheren Ausgang für Würzburg. Uns ist hinten raus vielleicht ein bisschen die Luft ausgegangen, nachdem acht Spieler bereits am Vortag mit unserer Regionalliga-Mannschaft in Leitershofen unterwegs waren. Dennoch Glückwunsch an meinen Freund und ehemaligen Trainerkollegen Sören Zimmermann zum knappen Sieg. Wir müssen und werden uns jetzt auf das schwere Duell gegen Breitengüßbach vorbereiten und versuchen die unglückliche Niederlage in Würzburg aus dem Trikot zu schütteln“, so Stumpf.

SCJ: Krause 21 Punkte, Kadasi 11, Shusel 9, Dizdar 5, JP Becker 5, Foerster 4, Schenderlein 2, Domrös 2, Schneider, Mayr – Teichert, R. Becker (DNP)

 

PM: Science City Jena

17.10.2017|