Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

JBBL Review: Stadtderbys in der Hauptrunde

Der zweite Spieltag in der JBBL-Hauptrunde, alle Tabellen lassen sich nun in Blöcke einteilen. Alle Teams haben entweder zwei, einen oder gar keinen Sieg auf dem Konto. Ein erster Fingerzeig ist damit schon gegeben, wer sich eine gute Ausgangsposition für die Playoffs erarbeiten kann.

Die vier Erstplatzierten jeder Gruppe haben Heimrecht in der ersten Playoff-Runde, besonders begehrt sind natürlich die ersten beiden Plätze, mit denen man auch im Achtelfinale das entscheidende Spiel in eigener Halle austragen darf.

In Gruppe 1 haben die beiden Hamburger Teams aktuell die beste Ausgangslage. Sowohl die Sharks als auch die Piraten waren am Wochenende erfolgreich und stehen nun mit je zwei Siegen da. Die Piraten waren zu Gast in Paderborn und haben dort einen 53:62-Sieg eingefahren. Die Sharks durften zuhause ran und konnten sich die Punkte knapp mit 86:84 sichern. Danach sah es nach drei gespielten Vierteln noch nicht aus: Zu diesem Zeitpunkt lagen die Hamburger noch mit 55:71 zurück. In einem furiosen Schlussviertel rissen sie das Spiel dann noch einmal herum. Großen Anteil daran hatte Moritz Kröger, der 35 Punkte, 20 Rebounds und zwei Blocks beisteuerte.

Alle Ergebnisse und die Tabelle der Hauptrunde 1

Im Berliner Stadtderby gab es den erwartet deutlichen Sieger: ALBA BERLIN hat sich gegen Higherlevel Berlin ungefährdet mit 124:52 durchgesetzt. Die Albatrosse setzten acht Spieler ein, von denen sieben zweistellig scoren konnten. Die meisten Punkte sammelte Elias Rödl (25), gefolgt von Matus Sedlak, der neben seinen 20 Punkten auch noch 17 Rebounds, 5 Assists und 5 Steals auflegte. Die BG Göttingen hat die Oettinger Rockets Gotha in einem punktearmen Spiel mit 68:48 geschlagen. Damit haben auch die Göttinger zwei Siege auf dem Konto und stehen damit erst mal oben in der Tabelle.

Alle Ergebnisse und die Tabelle der Hauptrunde 2

Zwei hessische Teams führen die Tabelle in Hauptrundengruppe 3 an: TOP4-Teilnehmer Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS und der MTV Kronberg teilen sich hier den Platz an der Sonne. Kronberg hat sich dafür gegen das dritte hessische Team aus Gießen durchgesetzt, bis zum 96:97 mussten sie allerdings etwas zittern.

Frankfurt dagegen gewann sehr souverän beim ASC Theresianum Mainz, 52:118 endete die Partie am Rhein.

Alle Ergebnisse und die Tabelle der Hauptrunde 3

TS Jahn München hat das Münchener Derby am Sonntag für sich entschieden – eine kleine Überraschung, denn nun ist Jahn an der Tabellenspitze zu finden, wo der FC Bayern wohl auch gerne wäre. Mit 84:77 unterlag der FCBB, dem man zugutehalten muss, dass er am bereits Samstag in Ludwigsburg ranmusste und sich dort einen 49:64-Sieg gesichert hat. Tabellenführer der Gruppe 4 bleibt ratiopharm ulm; die Spatzen hatten bereits am Freitag ihren zweiten Sieg in der Hauptrunde eingefahren.

Alle Ergebnisse und die Tabelle der Hauptrunde 4

Relegation: Begehrte Spitzenplätze

Auch in der Relegation sind die ersten beiden Plätze in jeder Gruppe besonders begehrt, bedeuten sie doch den Einzug in die Playoffs, statt des Weges in die Playdowns. Die UBC/SCM Baskets Münsterland und die Baltic Sea Lions führen Gruppe 1 an, beide waren auch an diesem Wochenende siegreich.

In Gruppe 2 belegt RSV Eintracht den ersten Platz, dahinter herrscht dichtes Gedränge: Jena, Charlottenburg (je 8 Punkte) und BLZ Berlin (6 Punkte) können sich noch berechtigte Hoffnung auf Platz zwei machen.

Alle Ergebnisse und die Tabelle der Relegation 1

Alle Ergebnisse und die Tabelle der Relegation 2

Die Regnitztal Baskets führen die Relegationsgruppe 3 weiter ohne Verlustpunkte an, für sie dürfte es ziemlich sicher in die Playoffs gehen. Auch die Rheinstars Köln stehen gut da, am Wochenende haben sie sich in Bayreuth zwei weitere Punkte gesichert (62:88).

Die Nürnberg Falcons und die Internationale Basketball Akademie München bilden die Tabellenspitze der Gruppe 4. Beide haben je 10 Punkte auf dem Konto, sodass ihnen auch die Crailsheim Merlins (Platz 3, 8 Punkte) noch gefährlich werden können. Am nächsten Wochenende treffen Nürnberg und Crailsheim im direkten Duell aufeinander.

Alle Ergebnisse und die Tabelle der Relegation 3

Alle Ergebnisse und die Tabelle der Relegation 4

27.11.2017|