JBBL-Relegation: Die nächsten Entscheidungen

Die Zeit wir immer knapper. Auf der Zielgeraden der Relegationsrunde in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) haben bereits zwölf Mannschaften den Klassenerhalt gesichert, während vier Teams definitiv als Absteiger feststehen. Das kommende Wochenende kann weitere Entscheidungen mit sich bringen, wer für 2015/2016 planen darf.

Relegationsgruppe 1

In allen Staffeln steht bereits mindestens ein Absteiger fest, nur die Relegationsgruppe 1 stellt eine Ausnahme dar. Dies könnte sich allerdings ändern, wenn nun die Sharks Hamburg (2-6) den TSV Kronshagen (1-7) empfangen. Die Hansestädter gewannen das erste Aufeinandertreffen klar mit 73:61. Folglich wäre Kronshagen bei einer erneuten Pleite nicht mehr in der Lage, doch noch das rettende Ufer – lies: den vierten Platz – zu erreichen. Bei erfolgreicher Revanche jedoch stünden beide Mannschaften mit identischer Bilanz gleichauf, so dass in der Endabrechnung vielleicht der direkte Vergleich von Bedeutung wäre.

Die Spiele im Überblick:

26.04.2015:   BBT Göttingen – DBV Charlottenburg
26.04.2015:   Sharks Hamburg – TSV Kronshagen
26.04.2015:   RSV Eintracht – Junior Twisters Rendsburg

Klassenerhalt gesichert:

DBV Charlottenburg / BBT Göttingen

 

Relegationsgruppe 2

Ein „Must-win“-Spiel steht dem Giants Düsseldorf Junior Team (3-5) gegen die finke baskets Paderborn (3-4) bevor. Die Landeshauptstädter verloren das Hinspiel mit 59:64 und brauchen einen Sieg, um weiterhin Hoffnung auf den vierten Tabellenplatz haben zu dürfen. Bei einer Niederlage hätten die jungen Riesen aufgrund des abgegebenen direkten Vergleichs keinerlei Chance mehr auf den Klassenerhalt.

Die Spiele im Überblick:

26.04.2015:   Giants Düsseldorf Junior Team – finke baskets Paderborn
26.04.2015:   Team Bonn/Rhöndorf – TSV Bayer 04 Leverkusen
26.04.2015:   Metropol Baskets Ruhr – Carbon Baskets

Klassenerhalt gesichert:

Team Bonn/Rhöndorf / TSV Bayer 04 Leverkusen / Metropol Baskets

Absteiger:

Carbon Baskets

 

Relegationsgruppe 3

Bereits alle Entscheidungen gefallen sind in der Relegationsgruppe 3. Zwei Spieltage vor Schluss stehen Langen, Speyer, Tübingen und Freiburg als Inhaber des sportlichen Anwartschaftsrechts für 2015/2016 fest.

Die Spiele im Überblick:

26.04.2015:   TV 1862 Langen – TG Hanau White Wings Boys
26.04.2015:   BIS Baskets Speyer – TBB Junior Team

Klassenerhalt gesichert:

TV 1862 Langen / BIS Baskets Speyer / Young Tigers Tübingen / USC Freiburg

Absteiger:

TG Hanau White Wings Boys / TBB Junior Team

 

Relegationsgruppe 4

Ein direktes Duell um den Ligaverbleib liefern sich der TV Augsburg (3-5) und rent4office Nürnberg (4-4). Die Ausgangslage ist simpel wie unerbittlich: Setzen sich die Franken durch, steht Augsburg als Absteiger fest. Kann sich der TV allerdings für die 50:67-Hinspielniederlage revanchieren, ist eine endgültige Entscheidung vorerst vertagt.

Die Spiele im Überblick:

24.04.2015:   TV Augsburg – rent4office Nürnberg
26.04.2015:   TSV Nördlingen – Science City Jena
26.04.2015:   BBC Bayreuth – Würzburg Baskets Akademie

Klassenerhalt gesichert:

Science City Jena / BBC Bayreuth / Würzburg Baskets Akademie

Absteiger:

TSV Nördlingen

 

(JBBL / JB)

 

24.04.2015|