JBBL-Relegation: Der Druck ist da

In der Relegationsrunde der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) stehen die ersten Vorentscheidungen an. Einerseits sind manche Teams schon sicher und können bereits mit den Planungen für die Saison 2015/2016 beginnen. Aber es gibt auch Kandidaten, die sich mit dem Thema Abstieg und der im Sommer anstehenden Qualifikation müssen.

Bei noch drei ausstehenden Spielen hat der TSV Nördlingen in der Relegationsgruppe 4 genau drei Siege Rückstand auf das rettende Ufer. Leisten sich die Youngster aus „Nearle“ am kommenden Wochenende ausgerechnet beim Viertplatzierten aus Nürnberg eine weitere Niederlage, haben sie keinerlei theoretische Chance mehr, das rettende Ufer zu erreichen.

Gleiches gilt für das bislang erfolglose TBB Junior Team in der Relegationsgruppe 3, wo die Moselstädter ebenfalls drei Spiele Rückstand auf das Tabellenmittelfeld haben. Bei einer neuerlichen Niederlage gegen Langen wäre der Klassenerhalt indes besiegelt.
Relegationsgruppe 1

Die Spiele im Überblick:

15.4.2015: TSV Kronshagen – Junior Twisters Rendsburg              75:79
18.4.2015: RSV Eintracht – Sharks Hamburg
19.4.2015: DBV Charlottenburg – RSV Eintracht
19.4.2015: TSV Kronshagen – BBT Göttingen

Relegationsgruppe 2

Die Spiele im Überblick:

19.4.2015: Metropol Baskets Ruhr – finke baskets Paderborn
19.4.2015: TSV Bayer 04 Leverkusen – Giants Düsseldorf Junior Team
19.4.2015: Carbon Baskets – Team Bonn/Rhöndorf

Relegationsgruppe 3

Die Spiele im Überblick:

19.4.2015: TG Hanau White Wings Boys – Young Tigers Tübingen
19.4.2015: TBB Junior Team – TV 1862 Langen
19.4.2015: USC Freiburg – BIS Baskets Speyer

Relegationsgruppe 4

Die Spiele im Überblick:

19.4.2015: Würzburg Baskets Akademie – TV Augsburg
19.4.2015: rent4office Nürnberg – TSV Nördlingen
19.4.2015: BBC Bayreuth – Science City Jena

(JBBL / JB)

 

17.04.2015|