Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

JBBL Playoffs: Wer zieht ins Viertelfinale ein?

Während die Playoffs in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL) aufgrund des Albert Schweitzer Turniers noch ruhen, wollen in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL) die letzten 16 Teams den nächsten Schritt in Richtung Viertelfinale machen. Drei Mannschaften haben dabei die Chance, den „Sweep“ auf heimischem Parkett perfekt zu machen.

Als einziges Team der Nord-Hälfte konnten sich vor zwei Wochen die BG Göttingen Juniors einen Auswärtssieg sichern. Gegen die Sharks Hamburg gab es für die BG einen hauchdünnen 75:74-Sieg. Die Sharks hatten nach einer Auszeit sieben Sekunden vor Schluss noch den letzten Wurf, doch dieser verfehlte sein Ziel. „Leider haben wir in Spiel eins zu viele unnötige Fehler gemacht. Das hat sich am Ende gerächt. Jetzt gilt es das Spiel aufzuarbeiten, um in Göttingen bestmöglich vorbereitet zu sein“, so Sharks-Coach Lars Mittwollen.

In der Süd-Staffel haben am Wochenende zwei Teams die Gelegenheit, den Einzug ins Viertelfinale mit der Unterstützung der heimischen Fans zu schaffen: die Porsche BBA Ludwigsburg und der FC Bayern Basketball. Im Duell der JBBL-Meister von 2015 und 2016 siegten die Barockstädter mit 66:54 bei Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS, und das vor allem dank eines starken Schlussviertels (18:8). Wollen die Hessen noch einmal zurückschlagen, müssen sie ihre Wurfquote aus Spiel eins (28 Prozent) deutlich steigern. Die Bayern siegten derweil 83:77 beim MTV Kronberg und stehen mit einem Bein in der Runde der acht besten JBBL-Teams Deutschlands. 

Gleiches gilt auch für die Mannschaften, die das erste Viertelfinalspiel für ein klares Statement nutzten. Etwa ALBA BERLIN: Der amtierende Titelträger schlug die YOUNG RASTA DRAGONS vor zwei Wochen mit 115:53. Alles andere als ein weiterer Sieg, diesmal bei den Jungdrachen, wäre eine Überraschung. Gleiches gilt für die Serie zwischen den Metropol Baskets Ruhr und Higherlevel Berlin: Spiel eins ging hier mit 96:47 an die „Ruhrpottler“ – in erster Linien, weil sich die Berliner satte 36 Ballverluste leisteten. Auch ratiopharm ulm hat sich vor zwei Wochen die Favoritenrolle geholt: Im ersten Spiel gegen TEAM URSPRING gab es einen klaren 97:71-Erfolg. 

Alle Achtelfinal-Paarungen im Norden und Süden auf einen Blick

 

PM: NBBL gGmbH – JF

05.04.2018|