Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

IBAM: Sieg in Jena

Am Sonntag machte sich unsere IBAM NBBL auf den langen Weg ins thüringische Jena. Der Nachwuchs des Tabellenführers der ProA, wartete mit ansprechenden Ergebnissen in den letzten Wochen auf und stand nur einen Tabellenplatz hinter der IBAM auf Rang 6. Das Spiel begann konfus mit vielen Ballverlusten auf beiden Seiten. Die Schwabinger um Robby Scheinberg vergaben einfache Korbleger und überließen dem Gegner im ersten Viertel das Feld. Lediglich Chris Würmseher war nur durch Foul in der Penetration der Jenaer Zonenverteidigung zu stoppen und hielt die IBAM im Spiel. Allein sieben erfolgreiche Freiwürfe im ersten Viertel verzeichnete Chris auf seiner Seite. Das erste Viertel endete dann verdient 13:12 für Jena.

Im zweiten Abschnitt ein ähnliches Bild, viele Ballverluste, insgesamt 50 zusammen auf beiden Seiten prägten das ganze Spiel. Bis zur 15 Minuten. (20:18 für Jena) ging die Führung hin und her. . Dann stellte Robby die Defense auf Zone um, der Mittelblock mit Oscar DaSilva und Tim Peisker zeigte Wirkung. Die Jenaer bissen sich die Zähne an der Defense der Schwabinger aus und erzielten fasst fünf Minuten lang keinen Punkt. Mit einem 12:0 Lauf überrannten die Schwabinger den Gegner und gewannen das zweite Viertel mit 20:8. Halbzeitstand 32:21 für die IBAM. Nach der Pause starteten die Schwabinger konzentriert, Oscar DaSilva, Chris Würmseher und zwei schöne Dreier von David West brachten die IBAM mit bis zu 21 Punkte in Führung (46:25,25min) . Dann brach das Schwabinger Spiel auseinander. Einige merkwürdige Schiedsrichterentscheidungen und ein gut aufgelegter Lukas Wank auf Jenaer Seite gepaart mit einer aggressiven Presse verwirrten die IBAM so sehr, das der Vorsprung fast komplett zusammen schmolz und das dritte Viertel mit 20:16 an Jean ging. Mit 53:47 startete das letzte Viertel und versprach noch einmal Spannung pur.

Der letzte Abschnitt war weiterhin vor sehr merkwürdigen Schiedsrichterentscheidungen geprägt, ausbleibende Pfiffe bei klaren Fouls, sowie ein technisches Foul gegen unsere Bank ohne Angabe von Gründen. Robbies Mannschaft ließ sich hiervon aber nicht beeindrucken, ein uns andere Mal wurde die Doppeldeckung ausgespielt und der freie Spieler am Korb gefunden. Der letztjährige U18 Nationalspieler Lukas Wank in Reihen der Jenaer, mit 34 Punkten Topscorer, wurde immer besser verteidigt sodass am Ende ein doch noch sicherer aber hart umkämpfter 75:63 Sieg stand.

Mit diesem Sieg haben unsere Nachwuchstalente einen weiteren wichtigen Schritt Richtung Playoffs gemacht. Die Niners aus Chemnitz wurden in der Tabelle überholt und man rückte auf Rang 4 vor. In den drei Nachholspielen, Mittwoch zu ungewohnter Stunde zuhause im Rückspiel gegen Jena (!19:30 Uhr, Morawitzkyhalle), sowie zweimal am Wochende gegen den Mitteldeutschen BC streben die Jungs um Robby Scheinberg den zweiten Tabellenplatz an.

 

PM: IBAM

02.02.2016|