IBAM: Sieg gegen Nürnberg

Am Sonntag kam es in Nürnberg gegen den Nachwuchs der ProA Mannschaft der rent4office zum Aufeinandertreffen mit dem punktgleichen Tabellenvierten
in der NBBL Gruppe Südost. Die Nürnberger haben eine schlagkräftige Truppe zusammengestellt, angeführt vom letztjährigen NBBL MVP Haris Hujic (U20 Nationalmannschaft) spielen dort weitere drei Spieler des erweiterten U18 Nationalkaders. Insgesamt stehen 5 Spieler im Kader der ProA Herrenmannschaft – also eine große Herausforderung wartete auf die junge Mannschaft von Robby Scheinberg.

Im ersten Viertel fand die IBAM wesentlich besser in das Spiel und überrannte die Nürnberger mit schön herausgespielten Fastbreaks und einem gut aufgelegten Dimitri Mrda, der drei Dreier allein im ersten Viertel traf. So sahen die völlig überraschten Gastgeber sich mit 9:31 Punkten nach 10 Minuten im Rückstand. Haris Hujic konnte hier durch Chris Würmseher in der Defense auf Null Punkte gehalten werden und wurde frustriert ausgewechselt. Im zweiten Viertel stellten sich die Nürnberger besser auf die IBAM Defense ein und kamen über Ihre Center und einige Distanzwürfe zum Ziel. Dieser Abschnitt endete sehr ausgeglichen, mit dem Halbzeitpfiff gelang Pal Gothra noch ein Dreier sodass es mit 28:46 in die Kabinen ging.

Nach der Halbzeitpause, stellten die Gastgeber Ihr Spiel komplett auf Zone um und erwischten den besseren Start. Nach 2 Minuten war der Vorsprung auf 12 Punkte zusammengeschmolzen. In dieser Phase übernahm Chris Würmseher die Verantwortung und traf mehrmals hintereinander durch clevere Einzelaktionen und Fastbreaks (18 Punkte, 25min). Die Nürnberger steckten aber nicht auf und fanden immer wieder Ihre Big Men unter dem Korb, sodass sich der Vorsprung zum 4. Viertel auf 10 Punkte verringerte (53:63).

Im letzten Abschnitt verloren die IBAM Jungs völlig den Faden und gleichzeitig trafen die Gastgeber immer wieder von der Dreierlinie. In der 38. Minute glich Nürnberg gar zum 70:70 aus. Ein beherzt aufspielender Oscar Da Silva , mit 26 Punkten Topscorer des Spiels, punktete jetzt immer wieder und brachte die IBAM schlussendlich mit einem Dunking 74:70 in Front. Der Gastgeber nahm noch 2 Auszeiten, doch Chris Würmseher nutzte mehrere Fastbreaks und Freiwürfe, erzwungen durch die zu Fouls gezwungenen Gastgeber, konsequent aus. Ein letzter Dreier von Dimitri Mrdja 5 Sekunden vor Schluss besiegelte dann die Niederlage für die Nürnberger. Ein hochklassiges Spiel um den dritten Tabellenplatz.

Jetzt heißt es die kommende Woche zu nutzen, um sich auf den nächsten Kracher vorzubereiten. Am Sonntag 6.12 um 15 Uhr kommt es in der altehrwürdigen Morawitzkyhalle zum vielleicht absoluten Höhepunkt der Saison. Das Münchener Lokalderby und nun auch noch das Spiel um Platz 2 gegen den noch ungeschlagenen NBBL Nachwuchs des FC Bayern München, die punktgleich mit Breitengüssbach das Spitzenduo bilden.

 

PM: IBAM

01.12.2015|