Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

IBAM: Gelungene Playoff-Quali

Zum zweiten Mal in der Geschichte des MTSV Schwabing nach 2013, qualifiziert sich die NBBL für die Playoffs. Mit zwei hart umkämpften Siegen am letzten Wochenende gegen den Mitteldeutschen BC, am Samstag mit 82:69 zu Hause, sowie durch ein 80:71 in Halle ist der Playoffplatz auch theoretisch unserer Mannschaft bei drei verbleibenden Spielen nicht mehr zu nehmen. Im ersten Spiel setzte Robby alle Spieler mit gleicher Spielzeit ein und konnte mit variablem Spiel gegen die Zonenverteidigung der Gäste einen sicheren Sieg landen.

Im Rückspiel am nächsten Tag merkte man den Spielern, die morgens um 6 Uhr schon Richtung Halle aufbrachen die Strapazen an, auch waren nach dem Samstagspiel sechs Spieler abends auch noch in der 1. Regionalliga im Einsatz, sodass innerhalb von 18 Stunden drei Spiele absolviert werden mussten. Der MBC entpuppte sich mit seiner vierzig Minuten Zonenverteidigung als unangenehmer Gegner. Hier war vorallem auf Dimitri Mrdja verlass, der mit 6 Dreiern dem Gegner den Zahn zog. Am Ende war man froh, dieses Spiel nach Hause gebracht zu haben und um Mitternacht wieder zurück in München zu sein.

In der Tabelle belegen die Jungs um Coach Robby Scheinberg hinter dem verlustpunkfreien Troester Breitenguessbach einen hervorragenden zweiten Platz. Punktgleich auf liegt der FC Bayern Basketball der aber aufgrund des schlechteren direkten Vergleiches, Dritter in der Tabelle ist. In den nächsten drei Wochen wird sich endgültig zeigen wie die Plätze 2-4 vergeben werden. Da der bis letzte Woche ebenfalls punktgleiche Tabellenvierte rent4office Nürnberg beim Fünften Chemnitz verlor, sind die Niners auch wieder im Kampf um die Playoffplätze dabei. Die Nürnberger haben noch beide Spiele gegen den FC Bayern vor sich und könnten hier noch mit zwei Siegen auf den dritten Rang vorstossen. Im Falle zweier Niederlagen, aufgrund des schlechteren direkten Vergleiches aber noch von Chemnitz auf den undankbaren fünften Rang abrutschen.

Der IBAM wird es am nächsten Wochenende noch einmal alles abverlangt im Spiel gegen die Niners aus Chemnitz. Ein Sieg würde hier mit den anschliessenden Spielen gegen den letzten Würzburg und den vorletzten der Tabelle Bayreuth den zweiten Tabellenplatz in greifbare Nähe bringen. Dies wäre die beste Platzierung eines NBBL Teams des MTSV Schwabing überhaupt und berechtigt zum Heimvorteil im Spiel 1 und 3 der „Best of Three“ Serie gegen den Tabellendritten der NBBL Südwest. Auch in dieser Gruppe ist noch nichts entschieden, Tübingen und Urspring kämpfen hier noch um die Plätze 3 und 4.
Tip off am Sonntag 14.2 ist um 15:00 Uhr , Morawitkyhalle. Nachwuchsbasketball der Spitzenklasse ist garantiert, der Eintritt natürlich frei. Wir freuen uns über viele Zuschauer.

 

PM: IBAM

09.02.2016|