Güßbach: Vorfreude aufs TOP4

Am kommenden Wochenende 16./17. Mai 2015 findet das TOP 4 der NBBL und JBBL-Mannschaften in Hagen statt. Für dieses Turnier haben sich in der NBBL der FC Bayern München, Alba Berlin, Phoenix Hagen und Eintracht Frankfurt qualifiziert. In der JBBL besteht das Teilnehmerfeld aus dem Ausrichter Phoenix Hagen, TSV Breitengüßbach, Artland Dragons und Porsche Akademie Ludwigsburg.

Der junge Brose Nachwuchs, der unter der Flagge des Kooperationspartners TSV Breitengüßbach an den Start geht, von HC Markus Lempetzeder und seinen AC Johannes Laub und Jakob Fersch hat sich sowohl in der Vor- und Hauptrunde ebenso in den Play-Offs unbesiegt gegen namhafte Bundesliga Nachwuchsmannschaften (Rathiopharm Ulm, MBC, Bayern München, Bayreuth, Würzburg, Chemnitz, Jena) durchgesetzt und trifft im gelosten ersten Halbfinale auf den amtierenden Deutschen Meister, die Artland Dragons. Es stellt eine Herkulesaufgabe dar gegen den amtierenden Champion sich vor großer Zuschauerkulisse durchzusetzen. Die Mannen um die Kapitäne Nils Haßfurther und Nicolas Wolf, fiebern der Partie entgegen und wollen die abermalige Teilnahme beim Top 4 wie die ganze Saison mit viel Leidenschaft, Willensstärke und aus einer starken Defense angehen. Für eine Vielzahl der jüngeren Kaderspieler  ist es das erste nationale Highlight und die Freude wächst täglich.

Der Gegner hat in den U16 Nationalspielern Thorben Dödding und Philipp Herkenhoff, der als einziger deutsche Spieler des Jahrgangs 1999 am renommierten „Jordan Brand Classic“ teilgenommen hat, sowie den Spielern Banko, Prasuhn und Potratz seine Leistungsträger. Auch der Vorjahrsmeister hat sich beachtlich souverän in dieser Saison geschlagen und hat sich im Achtelfinale ohne Niederlage gegen Gießen durchgesetzt. Die Mannschaft um ihren spanischen Trainer Joan Rallo spielt eine aggressive Defense und nehmen sehr viele Würfe aus dem 3-Punkte Bereich (25 durchschnittl.). Es wird Pressing über das gesamte Spielfeld praktiziert, so dass die Lempetzeder-Truppe gewarnt ist und auf den Ball gut aufpassen muss.

HC Markus Lempetzeder: „Wir freuen uns sehr auf das TOP 4 und die Spieler die letztes Jahr bereits dabei waren (Vize-Meisterschaft), hatten seit Beginn der Saison nur dieses Ziel immer vor Augen und es hat uns als Team gemeinsam getragen und motiviert. Mit den Artland Dragons haben wir den Meister im Halbfinale als Gegner und das zeigt alleine die Schwierigkeit dieser Aufgabe auf. Es ist ein 50/50 Spiel und einen klaren Favoriten gibt es sicherlich nicht, auch wenn der Meister immer einen kleinen Bonus hat. Meine Spieler haben intensiv trainiert und sich nicht auf der Teilnahme ausgeruht, sondern nochmals die Intensität gesteigert. Wer meine Spieler kennt, weiß, dass alles auf dem Court gebracht wird, was in ihnen steckt. Bis zur letzten Sekunde wird hart gefightet werden und eines mögen meine Spieler gar nicht – verlieren. Wer am Samstag willensstärker und konzentrierter auftreten wird, wird auch ins Finale einziehen.“

Für Breitengüßbach in Hagen am Start sind:

Nils Haßfurther, Nicolas Wolf, Heinrich Ueberall, Manuel Feuerpfeil, Alain Mandana, Maximilian Kapp, Lukas Bidermann, Neal Rothbarth, Nicolas Tischler, Sascha Wolf, Michael Dorn, Lucas Kolloch, Timo Lurz, Andreas Nicklaus, Brandon Tischler, Philipp Seibold

PM: TSV Tröster Breitengüßbach

14.05.2015|