Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Gotha: Start in die Rückrunde

Wenn es so weitergeht wie bisher, dann könnte die Saison 2015/2016 noch eine verdammt „haarige“ Angelegenheit für Steffen Droske werden. Der Assistant Coach der Oettinger Junior Rockets hat nämlich vor der ersten Partie in der Jugend-Basketball-Bundesliga (JBBL) angekündigt, dass er sich erst wieder rasiert, wenn sein Team ein Spiel verliert. Inzwischen hat der Aufsteiger alle fünf Begegnungen gewonnen – folglich hat „Dros“ Bart schon eine beachtliche Fülle.

Am kommenden Sonntag starten die Junior Rockets bereits in die Rückrunde der Vorrunde Ost. Auf dem Programm steht das Heimspiel gegen die Jungwölfe des Mitteldeutschen BC (MBC). Gegen das Team aus Sachsen-Anhalt, das bis dato erst eine Partie gewinnen konnte, hatten die Gothaer Mitte Oktober ihr allererstes JBBL-Spiel bestritten. Damals behielten sie zwar mit 100:63 deutlich die Oberhand. Dennoch mahnt Head Coach Stefan Mähne vor dem Wiedersehen zur Vorsicht: „Das erste Spiel ist aus heutiger Sicht ein Muster ohne Wert – auch weil die Jungwölfe zum Auftakt auf zwei wichtige Spieler verzichten mussten. Zuletzt hatten sie einige starke Ergebnisse. Deshalb sind wir natürlich darauf bedacht, dort anzuknüpfen, wo wir am vergangenen Sonntag im Spitzenspiel gegen die NINERS Academy aufgehört haben: Denn da haben wir über weite Strecken nah am Optimum gespielt!“

Gelingt es den Junior Rockets, ihre imposante Siegesserie fortzusetzen, dann hätten sie ihr wichtigstes Saisonziel bereits vorzeitig erreicht: den Klassenverbleib. Und dafür nähme Steffen Droske natürlich auch gerne in Kauf, dass sein Bart noch ein wenig wachsen kann.

 

PM: Oettinger Rockets Gotha

02.12.2015|