Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/36/d451915376/htdocs/wp-content/themes/Avada/includes/lib/inc/class-fusion-sanitize.php on line 399

Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/36/d451915376/htdocs/wp-content/themes/Avada/includes/lib/inc/class-fusion-sanitize.php on line 399
Göttingen: Youngsters starten in Hauptrunde, Juniors treten beim Schlusslicht an
Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Göttingen: Youngsters starten in Hauptrunde, Juniors treten beim Schlusslicht an

Nach einer kurzen Pause müssen die BG Göttingen Juniors und die BG Göttingen Youngsters am Sonntag, 19. November, wieder auswärts ran. Das Team von Juniors-Headcoach Hylke van der Zweep trifft in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) auf die Junior Löwen Braunschweig (12 Uhr, Tunica-Sporthalle). Die Mannschaft von Youngsters-Headcoach Jan Sauerbrey wird ihr erstes Spiel nach dem Hauptrundeneinzug in der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) gegen die MBC Jungwölfe bestreiten (12 Uhr, Dreifelderhalle der Sportschule Halle).

Dem van-der-Zweep-Team steht ein Gegner bevor, den es nicht unterschätzen darf. Der noch sieglose Nachwuchs aus Braunschweig belegt den letzten Tabellenplatz in der NBBL-Hauptrundengruppe 1, dennoch müssen die Göttinger mit der richtigen Einstellung in die Partie gehen. „Das wichtigste ist, dass die Jungs nicht nur offensiv, sondern auch defensiv mit der richtigen Energie und vor allem fokussiert spielen“, sagt der BG-Trainer. Bester Braunschweiger Akteur ist Mark Mboya Kotieno, der im Schnitt auf 10,4 Punkte und 5,4 Rebounds pro Spiel kommt, vor allem aber defensiv einer der Top-Performer ist (2,8 Blocks pro Spiel). „Mboya Kotieno ist ein Spieler, auf den wir im Spiel achten müssen, denn wir dürfen keine wichtigen Punkte liegen lassen“, sagt van der Zweep.

Für die Youngsters steht das erste Spiel in der JBBL-Hauptrundengruppe 2 an. Beim kommenden Gegner aus Weißenfels fällt die mannschaftliche Geschlossenheit auf, weshalb auch kein einzelner Akteur besonders hervorsticht. „Der MBC spielt eine sehr gute Teamdefense und ist offensiv recht ausgeglichen“, sagt Sauerbrey. „Für uns geht es hauptsächlich darum, uns selbst weiterzuentwickeln und an unseren Schwächen zu arbeiten, vor allem in der Defensive.“ Dem BG-Trainer bereitet zudem die Verletzung von Lennart Schulz Sorgen: „Bisher war er durchaus wichtig für uns. Wir müssen abwarten, ob er einsatzfähig ist.“

 

PM: BG Göttingen

17.11.2017|