Göttingen: Turnier im eigenen Haus

Für die BBT-Jungs von Headcoach Sepehr Tarrah geht es am kommenden Sonntag im ersten von zwei Qualifikationsturnieren um die sportliche Teilnahme an der Nachwuchs-Basketballbundesliga, ohne ein Wildcardverfahren. Das Turnier wird komplett in der Sporthalle des Hainberg-Gymnasiums gespielt, nicht wie geplant im FKG I. Durch Bauarbeiten in der Sporthalle des FKG kann dort das angesetzte Turnier nicht durchgeführt werden.

Am Sonntag wird das BBT Göttingen um 10.00 Uhr den Auftakt des Turniers gegen den ersten, noch unbekannten Gegner, die TG Hanau White Wings, machen. Um 16.00 Uhr geht es dann weiter gegen die Giants Düsseldorf. „Es ist schwer, sich auf die beiden Teams vorzubereiten. Wir kennen beide Teams nicht wirklich, wir alle spielen mit den neuen Jahrgängen. Da warten sicherlich ein paar Überraschungen auf uns. Es geht immerhin um die Teilnahme an der Nachwuchs Basketball-Bundesliga!“, so Headcoach Tarrah.

Doch das BBT, welches sich seit Mitte Mai in der Vorbereitung auf das anstehende Turnier befindet und schon einige Testspiele bestritten hat, ist fit und bereit für die anstehenden Aufgaben „Wir sind gut aufgestellt, die Jungs sind in den letzten Wochen immer mehr zu einem Team geworden und arbeiten täglich sehr hart. Die Vorfreude und die Entschlossenheit auf die letzten Einheiten steigt ebenfalls täglich“, so Co-Trainer Zeljko Sustersic.

Wo das zweite Turnier ausgetragen wird, steht bislang noch nicht fest. Die Göttinger hoffen, auch diesen Zuschlag zu bekommen und erneut vor heimischem Publikum antreten zu dürfen, sofern sie sich für den zweiten, alles entscheidenden Durchlauf qualifizieren.

PM: BBT Göttingen

18.06.2015|