Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Göttingen: Richtige Reaktion gezeigt

Auch die U19-Bundesliga-Basketballer des BBT Göttingen hatten am vergangenen Sonntag das erste Heimspiel der neuen Spielzeit auf dem Plan, zu dem sie die finke baskets aus Paderborn empfingen. Nach dem missglückten Start in die Saison in Gießen brannte das Team von Sepehr Tarrah auf Wiedergutmachung und den ersten Sieg. Dies bewiesen die Göttinger auch direkt von der ersten Sekunde an.

Hoch motiviert und mit scheinbar unbändigem Willen überrumpelten sie die Paderborner mit einem 8:0-Lauf. Die reagierten prompt mit einer Auszeit und wechselten zu einer Ballraumverteidigung, die sie zurück ins Spiel brachte. Das zweite Viertel verlief sehr ausgeglichen, Göttingen überzeugte immer wieder mit aggressiver Verteidigung, doch das Glück war auf Seiten der Gäste. Immer wieder trafen sie im letzten Moment von jenseits der Dreierlinie. Das kleine  Punktepolster erhielten sich die Hausherren zur Halbzeitpause dennoch und gingen mit 40:33 in die Kabine.

Zum Start der zweiten Hälfte kamen die Rotweißen erneut mit viel Energie aus der Kabine. Aus einer weiterhin aggressiven Verteidigung heraus machten sie den Gästen das Leben schwer, die zunehmend müder wurden, da sie mit lediglich acht Spielern angereist waren. Jeder Fehler der Paderborner wurde konsequent bestraft und das BBT entschied das dritte Viertel mit 30:19 deutlich für sich. Auch ein kurzfristiges Aufbäumen der Gäste mit Hilfe einer Zonenpresse konnte das Spiel nicht mehr drehen und so holte sich die NBBL des BBT Göttingen einen souveränen 94:80-Sieg. „Ich bin sehr stolz, wie die Mannschaft in dieses Spiel gegangen ist und dass wir es geschafft haben, Reaktion zu zeigen. Ich denke wir haben über weite Strecken das Spiel vor allen Dingen in der Defense dominieren können. Doch jetzt heißt es, Fokus auf Quakenbrück!“, blickt Tarrah direkt nach vorn auf das nächste Spiel. Und auch sein Co-Trainer Zeljko Sustersic hat gleich die nächste Aufgabe vor Augen: „Wir haben jetzt ein Wochenende spielfrei und somit Zeit, an einigen Dingen zu arbeiten, bevor wir zu einem Top-Team aus Quakenbrück fahren.“

Punkte BBT: Okao (17), Büürma (16), Hadenfeldt (14), Heidelberg (13), Menzel (11), Bruns (11), Borchers (7), Graba (3), Jossten (2).

 

PM: BBT Göttingen

26.10.2015|