Göttingen: Neuer Co-Trainer

JBBL-Headcoach Dirk Altenbeck hat einen neuen Mann an seiner Seite: den 19-jährigen Guillermo Medina Escolano. Der in Saragossa (Spanien) geborene Nachwuchstrainer verstärkt Altenbeck in der kommenden Saison an der Seitenlinie der u16-Basketball-Bundesliga und tritt damit in die Fußstapfen von Sepehr Tarrah, der vom Co-Trainer der JBBL zum Headcoach der NBBL befördert wurde.

Bereits im Alter von sechs Jahren kam der gebürtige Spanier mit seiner Familie nach Deutschland und spielt seit Kindertagen mit dem orangenen Leder. Seine Basketballleidenschaft hat ihn auch zum BBT Göttingen gebracht. Seit der Gründung des BBT ist er als Jugendspieler mit dabei gewesen und hat in JBBL und NBBL immer vollen Einsatz gezeigt. Vor vier Jahren schlug der BWL-Student dann seine Trainerlaufbahn ein, coachte die u10, u12 und u14 des ASC Göttingen und machte im Jahr 2013 seine C+-Lizenz. Um sich persönlich als Basketballtrainer weiter zu entwickeln, ging er auf BG-Jugendkoordinator Dirk Altenbeck zu und bekundete sein Interesse an der Position als Co-Trainer. „Wir haben dann das ein oder andere Gespräch geführt, unsere Vorstellungen über die Saison ausgetauscht und direkt gemerkt, dass wir beide ein gutes Team sein können“, sind sich beide Coaches einig.

Medina schlägt mit seinem Engagement als Co-Trainer gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: „Zum einen kann ich mein Studium mit einem Traum-Nebenjob finanzieren und zum anderen kann ich erste Erfahrungen im Leistungssport sammeln. Ich möchte so viel wie möglich von Dirk lernen und so Schritt für Schritt meine eigenen Qualitäten als Coach entwickeln“. Und auch Altenbeck freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem jungen Spanier: „Ich bin sicher, dass Guillermo mir eine große Hilfe sein wird. Er ist engagiert und wir teilen die gleiche Basketballphilosophie. Ich freue mich auf die kommende Saison mit ihm.“

PM: BBT Göttingen

10.06.2015|