Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Göttingen: „Müssen 40 Minuten performen“

Während die anderen BBT-Teams bereits in der Relegation bzw. Play-Down-Runde ihre ersten Partien bestreiten, geht es für die u19-Basketballer von Headcoach Sepehr Tarrah am 12. Spieltag bei den finke baskets Paderborn weiter. Das Duell findet am Sonntag um 15.00 Uhr in der Sporthalle des Reismann-Gymnasiums statt. Um den Abwärtstrend endlich zu stoppen, gibt es laut Tarrah nur eine Möglichkeit: „Wir müssen 40 Minuten performen, keine 35, 36 oder 37 Minuten sondern die vollen 40 Minuten“. Am vergangenen Wochenende hagelte es bereits die dritte Niederlage in Folge.

„So dürfen wir uns nicht präsentieren, auch wenn die Playoffs nun abgeschrieben sind“, mahnt auch Co-Trainer Sustersic. Durch die drei Göttinger Niederlagen steht der Gastgeber derzeit an fünfter Stelle der Tabelle, das BBT reiht sich dahinter ein. Das Hinspiel, in dem Center Anthony Okao bester BBT-Spieler war, siegten die Leinestädter mit 94:80. Okao wird nach seiner Abwesenheit am vergangenen Wochenende das Team in der kommenden Partie wieder verstärken und könnte somit wieder zum entscheidenden Faktor werden. Ein Auge sollten die Göttinger auf Anton Perepeliukov und Fritz Hemschemeier legen. Die beiden Guards stellten sich in den letzten Partien vorbildlich in den Dienst der Mannschaft und punkteten immer zweistellig. Bleibt zu hoffen, dass sich die Göttinger wieder fangen, um in den letzten vier Spielen zu alter Sicherheit zu finden und so wieder auf die Siegesstraße zu kommen.

 

PM: BBT Göttingen

11.02.2016|