Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Göttingen: Juniors bauen Siegesserie aus, Youngsters unterliegen ALBA

Die BG Göttingen Juniors sind mit einem Sieg in die Rückrunde der Nachwuchs Basketball Bundesliga (NBBL/U19) gestartet. Im heimischen Basketball-Zentrum gewann der Veilchen-Nachwuchs gegen die Uni Baskets Paderborn 85:61 (39:29) und sicherte sich damit den dritten Sieg in Folge. Die BG Göttingen Youngsters hingegen mussten in der Hauptrunde der Jugend Basketball Bundesliga (JBBL/U16) ihre erste Niederlage einstecken und verloren 49:96 (25:41) gegen den Favoriten ALBA Berlin.

Juniors-Headcoach Hylke van der Zweep war mit dem vierten Saisonsieg zufrieden: „Die ersten und die letzten fünf Minuten haben wir klasse gespielt.“ Letztendlich sicherte sich sein Team durch ein starkes Schlussviertel (27:13) den souveränen Erfolg gegen die Paderborner. Auch der direkte Vergleich ging nach der 65:78-Hinspielniederlage an den Göttinger Nachwuchs. „Es war unser Ziel, die Paderborner mit mehr als 13 Punkten Unterschied zu schlagen“, sagte van der Zweep. „Das haben wir erreicht.“ Für die Juniors steht jetzt erst einmal die Weihnachtspause an – weiter geht es im Januar 2018.

Für die Youngsters war die Partie gegen JBBL-Meister ALBA Berlin die erwartet schwere Aufgabe. „Sie waren uns vor allem athletisch und größentechnisch sehr überlegen“, sagte Youngsters-Headcoach Jan Sauerbrey. Vor allem der dritte Abschnitt zeigte den großen Unterschied zwischen beiden Teams (6:31). Jedoch hatte der Veilchen-Nachwuchs durchaus Phasen, in denen er mit den Gästen aus Berlin mithalten konnte. „Das waren leider immer nur maximal fünf Minuten, in denen die Jungs absolut am Limit gespielt haben“, so Sauerbrey. „Wir sind nicht konstant genug und schaffen es nicht, solche Phasen aufrechtzuerhalten.“

BG Göttingen Juniors – Uni Baskets Paderborn 85:61 (39:29)

Die Viertel im Überblick: 26:15, 13:14, 19:19, 27:13

BG Göttingen Juniors: Bause, Jaschewski (3 Punkte/1 Dreier), De Vries (12/2, 10 Assists), Heidelberg (25/7), Barner, Perkovic (17/2, 9 Rebounds), Lemmer (9), Glatze (3/1), Tripp (1), Vogt (1), Schultz (11), Shopov (3).

Uni Baskets Paderborn: Kahl (10 Punkte/1 Dreier), Demirbas (10/1), Egel (4), Scholz (4), Petrie, Sage (4), Osei (13/1, 11 Rebounds), Jostmann (16/1), Joncic, Giefers, Bergen.

 

BG Göttingen Youngsters – ALBA Berlin 49:96 (25:41)

Die Viertel im Überblick: 12:20, 13:21, 6:31, 18:24

BG Göttingen Youngsters: Henze, Hadenfeldt (1 Punkt), Leinhos (4), Hornischer (3/1 Dreier), Uphaus (2), Lüer (8), Rodeck (8), Tapello (4), Seehof (2), Femi Elawure (8), Schultz (7/1, 7 Rebounds), Exner (2).

ALBA Berlin: Rapieque (9 Punkte/1 Dreier, 11 Assists), Penteker (8/2), Ediberidze (7), Ekeagu (n.e.), Rödel (20/3), Adekunle (6), Quinkler (11/1), Feldrappe (9), Sedlak (26, 6 Rebounds), Lüneburg (n.e.).

 

PM: BG Göttingen

11.12.2017|