Nachwuchs und Jugend Basketball Bundesliga

Göttingen: Hohe Niederlage

Zum heimischen Saisonauftakt setzte das BBT Göttingen direkt zum Doppelschlag an. Sowohl JBBL als auch NBBL trugen ihr erstes Heimspiel der neuen Spielzeit direkt hintereinander in der Sporthalle des Hainberg Gymnasiums aus. Beide Teams hatten sich viel vorgenommen und wollten die ersten Punkte vor den heimischen Zuschauern sichern, nachdem beiden Mannschaften der Saisonstart missglückt war.

Den Auftakt machte das U16-Team von Headcoach Dirk Altenbeck. Sie empfingen die RSV Eintracht aus der Bundeshauptstadt und starteten motiviert in die Partie. Nach einem guten Start über 6:0 endete das erste Viertel mit 14:10. Im zweiten Spielabschnitt erhöhte die Gäste jedoch das Tempo und drehten das Spiel bis zur Halbzeit auf 24:28 zu ihren Gunsten. In der zweiten Hälfte verkrampfte das junge Göttinger Team zunehmend und gab, wie bereits im ersten Spiel, viele Rebounds an den Gegner ab. Die Berliner hingegen nutzten ihre Wurfchancen gnadenlos aus und setzten sich schnell mit 14 Punkten ab. Mitte des letzten Viertels keimte seitens der Göttinger noch einmal kurzfristig ein kleiner Hoffnungsschimmer auf eine erneute Wendung des Spiels auf, als die Hausherren sich wieder fingen und auf acht Punkte verkürzten, am Ende reichte es aber nicht. So setzte es für das BBT gegen die routinierten Berliner am Ende eine 47:95-Niederlage.

Punkte JBBL: Jaschewski (10), Perkovic (9), Lemmer (8), Javernik (6), Glatzel (4), Appold (4), Hadenfeldt (3), Weski (3).

 

PM: BBT Göttingen

26.10.2015|